Dienstag, 4. Oktober 2022

Zum Geburtstag

Taschen sind zur Zeit sehr oft auf meiner To-Do Liste zu finden. Diese hier habe ich heute meiner Mutti zum 75. Geburtstag überreicht. 

Dabei war die Entstehung mal wieder eine Odyssee. Mutti wollte eine kleine Tasche haben, damit sie ihr Portemonnaie mit auf Spaziergänge nehmen kann. Das Portemonnaie hat nur leider Ausmaße einer Clutch, so dass mein erster Wurf zu klein war (ich zeige ihn hier demnächst aber trotzdem noch).


Da ich aber keine Lust hatte den gleichen Schnitt nur vergrößert noch einmal zu nähen, dachte ich, ich bastel mir den Schnitt selbst. Jetzt ist es also eine auf das Portemonnaie zugeschneiderte Tasche geworden.


Ich gebe ja zu, die große Lücke an der Tasche ist noch nicht optimal, aber die wichtige Geldbörse wird nicht herausfallen.

Mit dem Blumenstoff habe ich noch ein Fach eingearbeitet und innen gibt es noch ein Reißverschlussfach.


Meiner Mutti gefällt sie, zumindest hat sie das gesagt, und da ist die Hauptsache.

Montag, 3. Oktober 2022

Gelesen im September + Stoffstatistik

 Im September habe ich ein Buch fertig gelesen. Zwar habe ich noch ein paar angefangen, aber zu mehr blieb irgendwie keine Zeit.

In dem Buch "Leaving Time" sucht die 13jährige Jenna ihre Mutter, die vor 10 Jahren nach einem tödlichen Vorfall im Elefantenreservat verschwunden ist. Die Geschichte springt zwischen Jennas Suche und der Erzählung der Mutter hin und her. Die Mutter war dabei eine Forscherin auf dem Gebiet von Trauerverhalten von Elefanten und gibt wunderbare Einblicke in die Verhaltensweise von diesen.

Ein einfühlendes Buch, mit einigen unerwarteten Wendungen.


Außerdem habe ich in den letzten Tagen versucht meine doch stark vernachlässigte Stoffstatistik zu aktualisieren. Viel Stoff habe ich in den letzten Monaten tatsächlich nicht gekauft, allerdings auch weniger genäht. Aber immerhin habe ich diese Jahr schon fast 9 Meter aus meinem Stoffvorrat vernäht.

Wenn das Wetter nicht mehr so zum nach draußen gehen lockt, verbringe ich bestimmt wieder mehr Zeit im Nähzimmer. Ideen und Projekte gibt es genug.

Mittwoch, 21. September 2022

Babysteps mit Beanie

 Nach dem Sommer habe ich mich durch das Nähwochenende in Rathen wieder ans Nähen herangetastet. Das Ergebnis hatte ich letzte Woche hier gezeigt. Und tatsächlich ist wieder mehr Leben ins Nähzimmer gekommen. Am Wochenende entstand eine weitere Little Foksa, die aber noch nicht fertig ist (der Gurt fehlt) und am Montag setzte ich mich kurzerhand an die Maschine, weil das kleine Kind morgens am Kopf fror.

Sie hat zwar eine Hipster-Beanie, die sie auch total gern trägt, welche aber doch noch etwas dick und warm ist. Es musste also was leichteres her und dabei bediente ich mich des kostenlosen Schnittmuster von kid5.


Genäht wird das aus normalem Bündchen. Passt, Kind zufrieden.

Dienstag, 20. September 2022

Cocktailkleid mit Jäckchen

 Haha, wer jetzt bei der Überschrift gedacht hat, ich habe sowas exquisites für mich genäht, den muss ich leider enttäuschen.

Irgendwann Anfang des Jahres gab es mal die Bestrebung einen Spielsachenflohmarkt zu veranstalten und ich dachte, ich könnte doch was nähen. Ein paar sportliche Outfits für die Modepüppchen sind entstanden und auch dieses Kleid mit Jacke.


Das Schnittmuster stammt wieder aus dem Buch, welches ich hier bereits vorgestellt habe.

Zum Spielzeugmarkt ist es nie gekommen, na aber vielleicht machen die Kinder noch mal einen Basar an der Straße.

 DvDHOT und Creativsalat

Dienstag, 13. September 2022

Nähwochenende in Rathen + Tasche Little Foksa

 Letztes Wochenende war es wieder soweit mit den anderen Mädels von Dresden näht... in Rathen den geliebten Hobby zu frönen.


Die Anreise offenbart jedes mal schöne Aussichten. Und auch vom Nähplatz aus kann man in die Ferne schauen.


Dabei sind wir gar nicht zum Wandern hier, sondern zum eifrigen Nähen.


Nun, ganz so eifrig war ich nicht unterwegs, im Moment habe ich gerade eine kleine Inspirationsflaute, weswegen ich ein wenig unvorbereitet zum Treffen angereist war. Weiter unten zeige ich, was ich genäht habe.


Lecker Essen mit Aussicht gab es auch.


Die Natur bot uns dann noch ein wunderbares Schauspiel mit einem leuchtenden Regenbogen.


Genäht habe ich die Tasche "Little Foksa" von Hansedelli. Dabei war sie eigentlich in anderen Stoffen geplant, aber die steckten noch in der Post. So gab es die Abends-Weggeh-Tasche für mich, mit Kette als Riemen und aus schwarzem Cord.


Für so ein Nähwochenende genau das Richtige, weil man konzentriert durchnähen kann. Aber wahrscheinlich hätte ich auch 1 1/2 Taschen geschafft. Den Sonntag habe ich dann mit Schnittmusterkleben und Zuschneiden verbracht.


Hier seht Ihr noch das Innenleben. 


Vielleicht kann ich den Nähflow mit in den Alltag retten, es hat jedenfalls gut getan das Wochenende unter Gleichgesinnten zu verbringen.


Dienstag, 6. September 2022

Mit Management Attention

 Seit ich den den Siebdruck für mich entdeckt habe, probiere ich gerne aus, was sich alles so damit machen lässt. Irgendwann wird es sicher nochmal einen Extrapost dazu geben. Ich finde den Druck einfach schöner als aufgebügelte Folie und auch langlebiger.

Schon länger geplant war dieser Ingenieur Schriftzug, einfach weil er auch perfekt zu meinem Mann passt - der das gern auch mit ein wenig Selbstironie betrachtet.

Da Kaufshirt war relativ schnell verziert und hat für viel Aufsehen gesorgt als er es das erste mal in der Firma getragen hat. Wohl sogar so viel Aufsehen, dass der Firmenchef am nächsten Tag ganz enttäuscht war, dass mein Mann das Shirt nicht mehr trug und er es noch nicht gesehen hatte.

Nunja, ich glaube, er wird es sicherlich wieder tragen und Kollegen haben auch schon "Bestellungen" aufgegeben.


Damit schleiche ich mich heute mal wieder zu den Dienstagslinkpartys: DvDHOT und Creativsalat.

Montag, 5. September 2022

Gelesen im August

 Im August konnte ich Dank Urlaub etwas mehr lesen als sonst. Am besten gefallen haben mir dabei Das Gegenteil von Hasen, bei dem es um Mobbing unter Schülern geht und Der Buchspazierer. Letzteres ist einfach eine rührende Geschichte, auch in Verbindung mit dem Thema älter werden.


A Court of Thorns and Roses hatte ich mir in Stockhom gekauft. Auf dem Klappentext hoch gelobt und auch im Laden unter den Bestsellern platziert, hat es mich leider maßlos enttäuscht. Bisweilen wusste ich nicht, ob ich es überhaupt zu Ende lesen wollte. Habe dann doch durchgehalten, aber einen weiteren Band aus dieser Reihe wird es bei mir nicht geben.


Das letzte Buch in der Liste habe ich gestern fertig gelesen. Eine ganz nette Liebesgeschichte, dann aber in den letzten 100 Seiten sehr vorhersehbar und doch eben ohne Überraschungen.

Donnerstag, 1. September 2022

Nähen, was ist das?

 Gefühlt habe ich schon ewig nicht mehr genäht. Auch seit dem Urlaub bin ich noch nicht wieder ins Nähzimmer gekommen. Das liegt einfach daran, dass es noch so viel anderes zu tun gibt und wir uns in den neuen Alltag (neue Schule) einfinden.

Daher zeige ich hier noch etwas, was schon vor einer Weile entstanden ist.


Aus einem Stoff aus meinem Stofflager entstand dieses Lillesol Basic T-Shirt.


Ein schlichtes, einfaches Shirt.

Damit schaue ich heute bei Du für Dich am Donnertag vorbei.

Montag, 29. August 2022

Einmal Schweden und zurück

 Unser Sommerurlaub war diesmal sehr auf Kante geplant. Denn erst vorgestern sind wir Abends zu Hause angekommen und heute schon beginnt das neue Schuljahr. Aber es heißt nun mal entweder die ersten 3 oder die letzten 3 Ferienwochen zu nehmen und wir wollten diesmal die Reise wirklich über alle 3 Wochen strecken.

So sind wir also am 4. August gen Rostock und Fähre aufgebrochen. In Trelleborg angekommen ging es zunächst nach Älmhult - Home of the Home (IKEA) und anschließend weiter nach Gålö Havsbad, was der Ausgangspunkt für Besuche in Stockholm sein sollte. In Stockholm haben wir die Stadt besichtigt, waren im Vasamuseum und sind nach Birka gefahren. Nach Stockholm ging es weiter nach Gryt, wieder südlicher aber immer noch Schären. Wandern, paddeln und baden stand auf dem Programm. Danach ging es nach Kalmar und zum Abschluss nach Falsterbo. Wir hatten 3 Wochen fast ausschließlich Sonnenschein und sommerliche Temperaturen um 23°C oder mehr. Es war wunderbar und wir sind immer wieder begeistert von Schweden.

Da wir die letzten 2 Wochen in der schwedischen Nachsaison unterwegs waren, war es zudem auf den Campingplätzen wie leer gefegt. Alles war ruhig und entspannt.



Dreimal Impressionen von der Landschaft bei Gålö Havsbad.


Stockholm


Vasa

Stockholm Stadhus.





Kalmar

Kalmar Slott


Südlichste Spitze von Öland.



Öresundbrücke.

Dienstag, 2. August 2022

Kleine Täschchen

 Für die Lehrerinnen und Hortnerin meiner Tochter hatte ich noch diese Täschchen als Abschiedsgeschenk genäht. Ich habe sie noch mit ein wenig Nervennahrung und einer kleinen Sektflasche befüllt.


Ursprünglich, wollte ich die Tasche L.A. umsetzen, aber da diese doch etwas komplizierter zu nähen ist und ich mir nicht sicher war, ob ich die nötige Zeit und Konzentration dafür habe, entschied ich mich für die etwas einfachere Free Zeta.


Genäht habe ich die kleinere Variante und mit den zwei Fächern und den farblich abgesetzten Seiten gefällt sie mir ebenso gut.


Hier noch einmal jede Tasche im Einzelportrait.


Ich finde es immer wieder toll, wie man diese zusammensetzt und nach dem Wenden diese Tasche mit zwei Fächern hat.


Ich kann jetzt gar nicht sagen, welche mir am besten gefällt. Die Stoffe hatte ich jeweils schon für die Person ausgesucht und das schöne beim Nähen von solchen Geschenken ist, dass ich mich beim Nähen dann auch in Gedanken bei der Person bin. 


Geht Euch das auch so? Ich finde, das macht selbstgemachte Geschenke so besonders.


Damit hüpfe ich heute bei diesen schönen Linkpartys vorbei: DvDHOTTaschenlinkparty und Creativsalat

Print PDF