Dienstag, 10. März 2020

#AMBERLIGHTSBLOGHOP: Zusammen näht man nicht allein

Drüben im Blog von amberlight-label wird gerade kräftig gefeiert - 10. Bloggeburtstag - mit Preisen, die es zu gewinnen gibt und einem Bloghop. Langjährige Begleiter von amberlights Blog eröffnen diesen und wir sind gespannt, wie er weiter geht. Mit "Begleiter" sind wir schon bei meinem Thema.
10 Jahre Blog heißt nicht nur virtuelle Bekanntschaft, sondern für mich ist daraus auch viel mehr geworden und ich denke für einige in unserer "Dresden näht" Gruppe auch.
In den Anfängen meiner Bloggerzeit hat man sich vernetzt, Blogrolls in der Sidebar gehabt und darüber, noch ganz anonym, bin ich auf die damalige Wimpelaktion gestoßen.
Auch damals gab es was zu gewinnen und so kam es zu einem ersten Treffen (auch hier:Link), in dem zumindest die Idee entstand, dass es mehr als nur uns zwei da draußen geben muss. Dank der Initiative von amberlight gab es schon wenige Monate später das 1. Dresdner Näh-Blogger-Cafe
Gemeinsam haben wir schon viele tolle Sachen erlebt, z.B. Stoffschlachten beim Sterntaler Werksverkauf, Drucken in der Blaudruckerei, Nähen für den Sonnenstrahl e.V., Treffen auf den Stoffmärkten und ein gemeinsames Nähwochenende. Sehr toll und immer wieder unterhaltsam. Schon längst bloggen nicht mehr alle von uns, aber das macht nichts, denn uns verbindet das Nähen und das finde ich ausschlaggebend. Dafür bin ich dankbar.
Zum Bloggeburtstag gibt es von mir ein kleines Geschenk. Wohl in erster Linie mit Symbolcharakter. Für das neue Nähreich von amberlight habe ich ein Nadelkissen aus einer "geretteten" Sammeltasse gebastelt. Das fand ich so passend, weil die Tasse das Wappen von Dresden trägt und wir am Anfang das Nähblogger Cafe waren. Die Tasse werde ich dann beim nächsten Treffen persönlich überreichen.
Versteht sich. :-)

Weil ich neben all der Sentimentalität auch ein wenig kreativ war, schicke ich den Beitrag auch zu 

Kommentare:

  1. Haaaach, ich bin gerührt. Sogar mit Geschenk, dabei ist dieser Blogbeitrag ja schon mehr als Geschenk genug. Ich danke dir sehr und freue mich auf's Tässchen.

    AntwortenLöschen
  2. So schön, der Zusammenhalt der Näherinnen! Das Nadelkissen aus oder in der Tasse ist eine schöne Idee, und dir gut gelungen.

    Herzlichst
    Erika

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das waren noch Zeiten... aber so was wie in Dresden hat hier in Köln nicht lange überlebt. Da haben sehr viele aufgehört zu bloggen. Und diejenigen, die eher künstlerisch aktiv sind, sind zu Instagram abgewandert. Ich selbst habe auch nicht mehr die Zeit, zu informellen treffen zu gehen und habe mein Blog ja auch mehr oder weniger unbeabsichtigt, in eine ganz andere Richtung gebracht.
    Dein Nadelkissen finde ich sehr hübsch und anzüglich.
    Alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google: Datenschutzerklärung von Google

Print PDF