Dienstag, 27. April 2021

Blouson aus Steppstoff

 Ich wollte unbedingt diesen coolen Steppstoff ausprobieren, den es jetzt zu kaufen gibt. So entstand für meine Tochter ein neuer Blouson. 


Als Schnittmuster hielt Blouson Neela her, allerdings habe ich ihn schon um 3 cm verlängert, was mir persönlich aber noch zu kurz ist. Ich weiß, dass die Kürze so ein typisches modisches Feature dieser Jacken ist, ich habe aber trotzdem gern die Nieren des Kindes bedeckt.


Auf den Rücken habe ich ein Pferd gestickt. Das macht die Jacke gleich zu einem Lieblingsteil.


Um die Ecke denken musste ich auch wieder beim Einnähen des Fertigbündchens am unteren Saum. Die Jacke ist komplett gefüttert und in der Anleitung wird immer nur mit Bündchenstoff gearbeitet. Zwar gibt es hier eine Anleitung für das Einnähen von Fertigbündchen an Blousons, allerdings ist die Jacke in der Anleitung nicht gefüttert. 
Ich musste also wieder einige Tage drüber grübeln, wie das doch gleich noch mal ging. Immerhin hatte ich das ganze schon mal genäht, wie hier zu sehen.


Zwar hatte ich mir auch vorgenommen, den Arbeitprozess zu dokumentieren, aber wenn man dann einmal im Nähflow ist, unterbricht man die Arbeit doch nicht zum Fotografieren. Zumindest fällt mir das schwer.


Das Endergebnis gefällt uns sehr. Die erste Reaktion der Tochter war: "Mama, die sieht aus, wie gekauft." Ob das jetzt ein Kompliment ist... weiß ich noch nicht. Meine Tochter hat es aber definitiv als Lob gemeint.


Damit schaue ich heute wieder bei folgenden Linkpartys vorbei:

Kommentare:

  1. Hallo,
    auch ich finde, die Jacke sieht aus wie gekauft, aber eigentlich noch viel schöner. Der Steppstoff in Kombination mit dem Futter und dem Bündchen gefällt mir sehr gut.
    Das gestickte Pferd macht das ganze dann komplett.
    ich wette, deine Tochter möchte die Jacke gar nicht mehr ausziehen.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr cool! Ich finde sie ja nicht zu kurz aber verstehe dich! Alles was man derzeit so an den Mädels sieht geht ja gefühlt gerade bis über die Brust..
    dass du noch grübeln musst beim Nähen erstaunt mich doch, ich glaub ich wäre ganz raus bei solchen Sachen.
    Liebe Grüße, Kati

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google: Datenschutzerklärung von Google

Print PDF