Donnerstag, 6. Juni 2019

Jäckchen Betty, die Zweite

Eigentlich wollte ich mein neues Jäckchen schon jeweils letzte und vorletzte Woche zeigen, aber habe es dann doch tatsächlich stets verpennt. Beim letzten Nähtreff haben wir noch gefachsimpelt, dass kaum noch einer Blogs schreibt und liest, ich aber "bockig" bin und trotzdem weiterblogge und da fiel mir mein Jäckchen wieder ein.
 Die Betty vom letzten Jahr gefällt mir richtig gut, nun wollte ich noch eine "neutralere" Jacke nähen, die ich auf Arbeit anziehen kann. Im klimatisierten Büro kann es bisweilen schon mal frisch werden und meine derzeitige Strickjacke ist nicht mehr hübsch.
Der Sweat mit Glitzeranteil lag schon eine Weile auf dem Stoffeingangsstapel. Kombiniert habe ich dann doch mit etwas Farbe, damit es nicht zu grau wird. 
 Der Sweat ist nicht ganz so dehnbar wie der Jacquard der letzten Jacke, aber es geht gerade noch so. Es trägt sich noch angenehm. Nach längerem Überlegen habe ich mich gegen den Knopf oben entschieden, es sieht so auch schick aus und zuknöpfen würde ich sie sowieso nicht.
Mir gefällt die Jacke sehr gut.

Kommentare:

  1. Super schön! Mir gefällt vor allem der Farbkontrast. Das gibt ganz schön Pepp.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Die Jacke sieht sehr chic aus! Ist dir gut gelungen :).

    Herzliche Grüsse
    Erika

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön mit den farbigen Aktzenten, da würde ein Knopf nur stören.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass du "bockig" bist :-) schöne Bilder und ein cooles Jäckchen, passt voll zu dir, die Akzente find ich gut! Krass, ein klimatisiertes Büro... hat bei uns noch nicht Einzug gehalten.
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Sehr hübsch! Für eine solche Jacke wäre ja auch ein Reißverschluss mal eine Option, wenn du sie gern schließen möchtest. Regina

    AntwortenLöschen
  6. sehr schöne Jacke und danke, dass du so "bockig" bist und weiter bloggst. Ich lese Blogs total gerne und bei dir regelmäßig still mit. Instagram finde ich zu nervig.
    Liebe Grüße von einer ehemaligen Dresdnerin
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Uhh, ich kommentiere ganz spät, aber mir gefällt die Kombi mit dem leichten Frabklecks super gut. Schön, dass doch noch jemand Blogs schreibt ;-)
    LG, Katja

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google: Datenschutzerklärung von Google

Print PDF