Freitag, 27. Oktober 2017

Herbstleuchten

Die selbstgenähte Herbstgarderobe für das kleine Mädchen fällt dieses Jahr eher mager aus. Das liegt daran, dass viele Sachen noch passen und so meine Motivation (Ideen sind genügend da) doch eher gering ist. Ich muss ja nix nähen, wenn der Schrank voll ist.
 Aber einen Kleiderwunsch hatte das Fräulein dann doch. Ein wirklich herbstliches Kleid, mit Igeln, Rehen und Blättern. Da fiel mir sofort dieser niedliche Stoff ein, der schon seit zwei Jahren im Schrank lagert, aber immer verschmäht wurde - zu wenig Rosa - Ihr versteht.
 Jetzt durfte ich und griff zu altbewährten, einem Schnitt aus der Ottobre 4/2016, bereits hier erfolgreich getestet. 
 Die Ringel in Türkis/Petrol passen wunderbar dazu und gehören defintiv zu meinen Lieblingsringeln, die ich nun erst mal wieder nachbestellen muss.
Ohne Glitzer geht natürlich nix - also noch ein paar Straßsteine appliziert.
Außerdem hat sich ein neuer Trend diesen Herbst entwickelt. Es dürfen jetzt auch T-Shirts angezogen werden und nicht immer nur Kleider. Besonders dann wenn es ein Rabe Socke Shirt vom großen Bruder ist. Ich bin gespannt, wie es kleidertechnisch mit unserem Vorschulkind weiter geht.

Kommentare:

  1. Ein schönes Kleid und der Stoff ist so schön!!
    Lg Sternie

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für ein hübsches Kleidchen! Das gefällt mir!
    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Sehr süß! Siehst du, das Rosa verflüchtigt sich schon. Hoffentlich sind nicht mehr allzu viele Stoffe übrig? :-D Meine große Dame findet die Sachen vom Bruder auch sehr cool. Die trägt sogar (absolut aus eigenem Antrieb) seine Jeans und findet sich gut im Boyfriend-Look. Der Kleidchenschnitt ist ein guter Anstoß für mich. Ich hab den auch und der wäre vielleicht genau das richtige für die neuesten Errungenschaften vom Stoffmarkt ...

    LG Doro

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF