Donnerstag, 15. Dezember 2016

Apfeltrunk - ein Minirezept

Eigentlich hätte ich ja gern mal wieder bei RUMS mitgemacht, doch die Dunkelheit und eine passende Fotogelegenheit (sowohl zeitlich, als auch örtlich) hält mich auch diese Woche davon ab. Dabei habe ich schon einige Sachen hier, die in den letzten Wochen entstanden sind.
 Statt dessen lasse ich Euch ein kleines Rezept hier. Ein leckeres warmes Getränk, genau richtig für die kalte Jahreszeit. Einen echten Namen habe ich dafür nicht.
Man nehme ein Glas und befülle es zu 1/3 mit Eierlikör und zu 2/3 mit warmen Apfelsaft. Obendrauf etwas Schlagsahne und ein wenig Zimt. Hmmm.
Kann man nicht viel von trinken, aber ein Glas geht mal.
Das süße Bäumchen ist von einer lieben Bekannten gebastelt. Da ich die Idee auch schon auf Pinterest gesehen hatte, wollte ich es Euch einfach zeigen. Ganz einfaches Prinzip (hier genauer erklärt, nur in groß) und trotzdem sehr wirkungsvoll. 

Kommt gut durch den Donnerstag.

Kommentare:

  1. Klingt gut, werd ich mal ausprobieren :)
    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, klingt gut. Da steht doch noch so ne angefangene Flasche Eierlikör bei uns rum ... Ich warte aber mal lieber bis abends. :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  3. Das würde mir bestimmt auch schmecken. Danke für´s Rezept..... und tolles Bäumchen.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das sieht lecker aus und klingt auch so. Bei Eierlikör werde ich auch schwach (auch wenn man davon nicht allzuviel haben muss).
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF