Donnerstag, 27. Oktober 2016

Alva mit Mesh

Lange bevor mich die was-näh-ich-für-mich-Sinnkrise ereilte, entstand Alva Nummer 3 im Probenähen für Prachtkinder. 
 Hier war es wirklich der Stoff, der mich animierte noch ein Shirt nach diesem Schnitt zu nähen. Er lag schon gut ein Jahr im Schrank, braun/goldene Blockstreifen und brauner Mesh. Gekauft aus einer Laune heraus auch mal dieses Material auszuprobieren.
 Im Krageneinsatzbereich liegt der Mesh einlagig und ist dadurch ein wenig durchsichtig. Zunächst dachte ich, ich hätte mich doch verschätzt und würde nun eine unerwünschte Sicht auf den BH freigeben, dem nur durch beständiges Gezuppel beizukommen wäre. 
 Beim Fotoshooting aber saß das Shirt von Anfang an gut und ist nicht verrutscht, vielleicht weil ich mich weniger darauf konzentriert habe. 
Die Fotos entstanden im September, als es noch richtig warm war und ich mit den 3/4-Ärmeln geschwitzt habe. Mal sehen, wann es die nächsten Fotos gibt. Mein Fotograf ist jedenfalls mehr motiviert als ich, nicht zuletzt seit er ein neues Objektiv besitzt. Aber ganz sicher sehen wir uns auch dann wieder bei RUMS.

Kommentare:

  1. Ist ein tolles, "klares" Outfit, so mit der blauen Hose dazu- steht dir super!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr edel aus!
    Dein Fotograf hat ein neues Objektiv und macht ab jetzt NOCH schönere Fotos? Unverschämt :-) oder besser: du hasts gut!

    Ich hab übrigens auch ne Näh-Sinnkrise was das Nähen für mich angeht. Muss am dunklen, grauen, trüben Wetter liegen!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich jetzt wüsste, was Mesh ist... Beschreibs doch mal.´
    Gut sieht´s jedenfalls aus. Blockstreifen mag ich!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Streifen, die so ein bisschen klassisch, aber nicht schwarz-weiß sind suche ich schon ewig. Du hast sie hier gut kombiniert. Nähflauten habe ich ja öfter mal, finde das aber gar nicht so schlimm, dann bleibt Zeit zum Stricken oder für den Stapel Bücher ...
    LG Malou

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF