Freitag, 2. September 2016

Nix genähtes, trotzdem mit reichlich Nadeln

Früher wohnten wir direkt gegenüber vom Botanischen Garten und ich erinnere mich an die Besuche dort. Das letzte Mal war ich während den Studiums dort, höchste Zeit mal wieder vorbei zu schauen.
Riesige Seerosenblätter. 
 Tolle Strukturen konnte man entdecken.
 Drei Haselnüsse fürs Eichhörnchen.
 Lustig fand ich die Bezeichnung für diese Kakteen: "Schwiegermütterstühle". Witzig finde ich, dass ich einen Tag später ein passendes Sitzkissen zum selber Nähen fand. Schaut mal hier.
Es war ein toller Ausflug mit schönen Impressionen.

Kommentare:

  1. Herrliche Bilder, im Naturkundemuseum Karlsruhe ist gerade eine Bionikausstellung und da kann man die Strukturen der großen Blätter auch so schön erkennen.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tolle Bilder. Früher hab ich da auch gern fotografiert. Sollte man wirklich mal wieder einen Ausflug hin machen. Danke für den Tipp und ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, der botanische Garten ist immer für einen Ausflug gut. Wir machen das ganz gern mal, wenn nicht so viel Zeit ist, das Wetter nicht weiß, was es will oder wir einfach nur eine Runde rumtrödeln wollen. Da gibt es ja zu jeder Jahreszeit was zu sehen.
    Deine Blattstudien sind wunderschön.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  4. Superschöne Bilder! Ist das in Dresden?
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  5. schöner Tipp, der Kaktus ist witzig :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben wir ja früher mal auf der gleichen Straße gewohnt, wer hätte das gedacht ....

      Löschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF