Mittwoch, 27. Januar 2016

Kontrastprogramm und Kleiderwoche

Ein extremer Schwenk in Sachen Stil und Farbe im Vergleich zur gestrigen Hose, mache ich heute mit einem Kleid. Das passt auch gut zur Kleiderwoche bei Johy.
 Wie man unschwer am strahlenden Lächeln erkennen kann, wird das Kleid sehr gern getragen. Mit den Worten "Ich bin eine Ballerina", wurde es mir aus den Händen gerissen.
Die Idee kam mir bei einem kurzen Besuch in einem Bekleidungsgeschäft (durchaus ab und zu eine Inspirationsquelle), wo mir das kleine Fräulein ein ähnliches Modell unter die Nase hielt. Der Stoff war schnell gefunden und dann lagerte er erst mal ein paar Wochen.
 Als der Schnitt Ylva von Ki-ba-doo rauskam, versuchte ich mich daran, er schien perfekt dafür. Die erste Hürde waren die 33 Seiten Schnittmuster... puh - das hatte ich mir anders vorgestellt, so kompliziert sieht der Schnitt gar nicht aus. Auch das Nähen war durch die unterschiedlichen Teile (vorn + hinten) mit viel Konzentration verbunden. Ich denke, ich muss mich einfach mal was trauen und selbst was basteln, dann kann ich wenigstens zu Recht fluchen. :-)
 Am Ende zählt jedoch nur eines: Das sich im Kreis drehende, jauchzende Kind. 
Von wem hat sie das nur? Den Stoff habe ich über ebay gekauft.

Noch mehr Kleider gefällig, dann hier entlang.

Kommentare:

  1. Super tolles Kleid, das darf ich meinen beiden Maedels nicht zeigen;-)
    Liebe Gruesse
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön ! Der schnitt, das kleid, der Stoff (ist das Organza ??...der fällt so schön weich bei Dir)--- immer wieder gut, dass meine Mädels (noch) keine Blogs lesen....

    AntwortenLöschen
  3. Sehr sehr schick. Das würde meiner Maus auch gefallen!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. mann, ist die kleine groß geworden ... tolles kleid!
    grüßle
    steph

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe das Kleid! Als ich es in der Vorschau auf meiner Blogliste gesehen habe fand ich es schon toll, aber in groß ist es noch besser.
    Ist der Jersey für das Shirt auch von ebay?
    Finde ich echt toll und würde ich meiner Kleinen auch sofort anziehen!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid sieht wirklich toll aus! So schöne Farbtöne! Und ein bisschen Goldglamour darf ja auch mal sein :-)

    Oh ja, in Bekleidungs-Läden kann man sich manchmal wirklich prima Inspirationen holen :-)

    Aber bei 33 Schnittmusterseiten hätte ich auch geflucht ;-)

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein Mädchentraum! Den hätte man dir hier genauso schnell aus den Händen gerissen. Ballerina ist grad seeehr aktuell, da steht mir in Sachen Fasching noch was bevor...
    Ich finde, dein Kleidchen wirkt trotz Rosa, Glitzer und Bauschröckchen noch nicht zu barbielike. Der schlichte Schnitt und die mädchenhaften Zutaten ergänzen sich sehr schön.
    E-Books, die nicht so ideal konzipiert sind, gibts immer wieder. Ja, man könnte so vieles besser machen aus der eigenen Näherfahrung heraus. Aber es ist eben am Ende doch eine Riesenmenge Arbeit. Ab und zu wage ich auch mal einen Kauf. Aber so weit es geht, halte ich mich an wenige erfolgreich erprobte E-Book-ErstellerInnen, bei denen ich bisher nicht fluchen musste. :-)
    Dass Klamottenläden sich als Inspirationsquellen eignen, ist klar. Zu irgendwas müssen sie ja gut sein. ;-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja süß! Und nur wenig rosa :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Wo kommen denn bitte die 33 Seiten her, das hätte mich ja auch abgeschreckt! Steht ihr aber wirklich sehr gut!
    LG
    Doreen

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF