Dienstag, 25. August 2015

Chino-Minirock - Lieblingssommerteil

Das schöne am Bloggen ist, dass man öfters mal überrascht wird. Im Frühsommer geschah dies in Form einer Mail von Do, die den Blog Prachtkinder betreibt. Durch die Dresdner Nähblogger kenne ich Do auch persönlich und fand es schön, dass sie an mich gedacht hat, als sie einen Tester für ein Rock-E-Book brauchte.
Nun bin ich persönlich nicht gerade der Minirockträger und bat daher darum die Mädchenvariante nähen zu dürfen. (Wer eine tolle Variante für Große sehen will, klickt am Besten hier vorbei.)
 Der Schnitt ist absolut niedlich und ich liebe die Falten, die Form... einfach alles. Genügend Bewegungsfreiheit lässt er auch, das haben wir jetzt über den Sommer ausführlich getestet.
 Genäht habe ich aus einem ganz leichten Jeansstoff vom Stoffmarkt.
Aus dem restlichen pinken Jersey von diesem Shirt, entstand dann noch ein einfaches Shirt für meine Kleine. Irgendwie hatte ich den Eindruck, der tolle Rock schreit nach etwas Schlichtem.
Und dann war sie schon wieder weg... Blumen gießen.

Mehr Rockbilder gibt es hier und den Schnitt hier
Danke, dass ich Probenähen durfte. Damit dürfte dann auch dem letzten klar sein, dass dieser Post Werbung enthält, oder?

Kommentare:

  1. Ach, du hast auch getestet! Mein Post kommt dann morgen, weil heute schon das Schuleintrittskleid seinen Auftritt hat. :-) Wirklich ein tolles Teil. Deine Variante aus bedrucktem Jeans ist süß, der Aufdruck gibt dem sportlich schlichten Teil den mädchenhaften Touch. Das schlichte Shirt betont den lässigen Stil. Sehr schickes Gesamtoutfit.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  2. Aehr schönes Röckchen, der Stoff ist ja süß. Der tät mich glatt in groß interessieren.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ein zuckersüßes Röckchen hast du da gezaubert! Das würde meiner Großen sicher auch gefallen! Ich dank Dir nochmal fürs empfehlen ... Und fürs verlinken! Man muss sich auch mal an was Neues trauen, das war durchaus eine Erkenntnis für mich! LG

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF