Dienstag, 9. Dezember 2014

2-Raum-Wohnung in 11 1/2 Bildern

Mitte November, nach vielen Monaten Friemelei an der Elektrik im zukünftigen Puppenhaus, fragte mich mein Papa, ob er das Haus nun noch fertig machen soll für Weihnachten. Angesichts der Tatsache, dass noch ganz schön viel zu tun ist und unser Mädchen noch zu klein für die filigranen Lichtschalter und Lampen ist, meinte ich, dass er sich lieber Zeit lassen soll.
Meine Mutti Anfang der 50er mit ihrer Puppenstube.
Ganz enttäuscht meinte er darauf, dass er ja dann gar nichts Selbstgebasteltes für sie hätte. Puppenstube an sich ist keine schlechte Idee, denn in jedem Spielzeugladen, werden solche sofort vom kleinen Fräulein in Beschlag genommen. Also kam mir der Gedanke, er könnte doch so eine offene 2-Zimmer-Puppenwohnung bauen, wie meine Mutti früher eine hatte (mit der habe selbst ich noch gespielt).
 Papa war sofort Feuer und Flamme und ich musste ihn schon fast wieder ein wenig einbremsen, damit es nicht zu verspielt wird. Am Ende ist dann mein Perfektionismus mit mir durchgegangen, aber ich denke, wenn ich die ganz kleinen Teile wieder raus räume und erst später gebe, ist es okay.
 Hier ist sie also, unsere kleine Wohnung für die junge Familie.
Die Möbel habe ich allesamt sehr günstig bei Ebay bekommen. Sie wirken sehr robust.
 Beim Schlafzimmer habe ich Bettwäsche und Vorhänge aufeinander abgestimmt. Die Wandtapeten sind Geschenkpapier. Der Fußboden aus dem Spielzeugladen.
 Den Familienvater habt Ihr schon hier kennengelernt. Nach dem gleichen Prinzip enstand die Mama und dazu noch ein Baby.
 Während Papa den Frühstückstisch deckt, zeige ich Euch noch ein paar Details.
 Kerzenleuchter aus dem Miniaturensetzkasten meiner Eltern (musste noch mit meinem Sohn drüber verhandeln, denn den hätte er auch gern auf seiner Ritterburg gesehen).
 Fenster mit Blumentopf, einen Wecker gibt es auch.
 Über dem Ehebett ein Hochzeitsfoto. 
 Der Blumentopf enstand aus kleinen Blumen, die ich aus einem dieser künstlichen Kerzenringe zog (ursprünglich zu einem Teestrauß verarbeitet). Papa hat mir aus Holz einen Topf gesägt. Also ja nix wegschmeißen.
 Der kleine Wagen war bei den Möbeln mit dabei. Papa geht dann mal mit dem Baby einkaufen.
Mama winkt noch, und klar hat unsere junge Familie auch einen Schwibbogen.

Ich hatte unglaublich viel Freude beim Möbel Sichten, Einrichten, Puppen Nähen, Bettwäsche Aussuchen. Im Kopf stehen schon die Pläne für die Familienerweiterung, die ansteht, wenn die drei hier irgendwann ins eigene Haus ziehen.

Mein Creadienstag, da ich heute noch einen Staubschutz/Geschenkverpackung nähen möchte.

Kommentare:

  1. wie wundervoll! ich will sofort ein Mädchen!

    sei ganz lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderschöne Puppenstube ist das geworden. Auch die Püppchen dazu, sehr schön.

    Liebe Grüße bunte Wollmaus.

    AntwortenLöschen
  3. mensch Kerstin! wann geht euer online-Shop auf?! ist ja irre :-))
    naja möcht gerade nochmal gerne Kind sein!! wir hatten keine Puppenstube zuhause, aber bei einer Schulkollegin, die hatte ein 3 Stöckiges... mit Dach! Ja sie liest sicher nicht mit... ein bisschen mochte ich sie nur darum:-)))

    herzliche Grüsse und die Augen von eurem Mädel würde ich zu gerne sehen...

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    ich habe es glaube ich schon mal geschrieben... ich möchte DEIN KIND sein!!!!!

    einfach ohne Worte wie traumhaft Deine Arbeiten sind...

    liebste Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hinreißend!
    Ich war selber eine begeisterte Puppenhausspielerin bis zum 1.Freund und habe vor 30 Jahren dann eines mit meinem Mann für die kleine Tochter gemacht, einschließlich Möbel und Püppchen. Daran erinnere ich mich allzu gerne. Verliebt in alle Details, so wie du!
    Ich glaube, so eine Puppenstube sollte man sich selber gönnen....
    Ganz liebe Grüße!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Unglaublich! So viele liebevolle Details - ich glaube, da könnte ich Tagelang Neues entdecken! Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  7. Oh ist das toll. Ich und meine Schwester haben unseres auch noch auf dem Dachboden. Da kommen Kindheitserinnerungen auf.
    Danke dafür
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  8. Wow, Die Bilder sind unglaublich toll geworden! Das Puppenheim ist ein Traum, da habt ihr beide ganz großartige Arbeit geleistet. Das wird bestimmt leuchtende Augen geben!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie schön!!! Man sieht, dass du daran Freude hattest!
    Viel Spaß beim verschenken! :)
    liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  10. Wie wunderschön! Damit wird deine Tochter bestimmt viele glückliche Stunden verbringen!

    Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  11. Super schön geworden! Ich habe auch ein Puppenhaus für meine Kleine gefunden...jedoch das Herrichten wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.
    Ich wünsche Dir und Deine kleinen Familie alles Gute :)
    Lg Anita

    AntwortenLöschen
  12. Ein hübsches Stübchen. Und sehr gelungene Fotos!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  13. Oh ich bin verzaubert ... wie süß das alles ist und die Püppchen die finde ich einfach zu genial. Die Bettwäsche und Vorhänge ... oh was ein schönes Puppenstübchen.

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  14. Einfach traumhaft und so viele liebevolle Details. Sogar das Hochzeitsbild über dem Ehebett fehlt nicht! Da musste ich innerlich richtig Schmunzeln. Auch die Puppen sin zauberhaft geworden.Ganz Toll!
    Alles liebe Katharina

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin total begeistert! Diese Details, einfach Klasse.
    Da wäre ich gern deine Tochter :-)
    Wenn mein Mann sich doch endlich mal aufraffen könnte, dann könnte er das nachmachen. Natürlich nicht ganz so schön wie bei dir, aber ähnlich. Das muss ich ihm heute Abend unbedingt zeigen.
    Echt toll geworden!

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  16. Deine Puppenstube ist ganz traumhaft geworden (hab ja schon ein paar Ausschnitte auf instagram gesehen). So schön detailverliebt, einfach zauberhaft. Da wird sich jemand ganz doll freuen. Meine beiden spielen auch richtig gern damit.
    GLG Anja

    AntwortenLöschen
  17. Das habt ihr toll hinbekommen und ich muß ganz wehmütig an genau solch eine Aktion denken. genauso der Beginn - zwei Zimmer und später dann ein Haus, alles selbstgemacht. Und die Töchter haben es geliebt.
    Es macht so viel Freude sich Dinge auszudenken, die man machen kann! Großes Kompliment für deinen kleinen Puppen!
    Klasse auch, wie dein Papa sich ins Zeug gelegt hat.Viele Grüße kaze

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin gerade sprachlos - für sowas fehlen mir Geduld und Fantasie, aber ich finde die vielen Details total genial. Mini-Schwibbogen, selbstgesägter Blumentopf und ein Hochzeitsfoto über'm Bett... total schön!!!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Wow- Hochzeitbild und Schwibbogen sind ja genial! So viele verspielte Details, toll. Meine Tochter würde auch sofort losspielen... Ganz besonders gefallen mir deine Puppen!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. Oh, liebe Kerstin! So eine liebevolle Puppenstube! Ich bin begeisert!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  21. Wirklich schöne Geschenkidee und die wird sicher lange geliebt.
    Ich hab auch ein Puppenhaus damals von Opa gebaut bekommen und es sehr geliebt.
    Wirklich schön geworden!

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  22. Ein talentierter Opa und du nicht minder!! So kleine und schöne Details!

    AntwortenLöschen
  23. Ich bin hin und weg! Hach, da hätte ich auch Spaß dran. Meine Eltern müssen mir jetzt wirklich unbedingt mal mein Puppenhaus vom Opa vom Dachboden mitbringen ... Kennst du Puppen-Langner auf der Bürgerstraße, da stehe ich immer vor den Häusern im Fenster und den vielen schnuckeligen kleinen Dingen im Laden ...

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  24. Ooooh, wie toll! So viele liebevolle Details!Ich bin schwer begeistert!
    ♥-liche Grüße von Annika

    AntwortenLöschen
  25. Das ist so toll! Hach, ich habe mein Puppenhaus als Kind geliebt.
    Und deine Liebe beim Einrichten ist in jedem Detail erahnbar. Ganz ganz toll!
    Sei lieb gegrüßt, Ina

    AntwortenLöschen
  26. Ach is das süß, tolle sachen sind da entstanden. Ich selber sitze auch aktuell über der umgestaltung des Puppenhaus, hab aber noch bis Januar Zeit :-)
    LG nadine

    AntwortenLöschen
  27. Also eigentlich würde ich nur "Ohne Worte" schreiben wollen, aber das geht auch nicht. Es ist wirklich sehr, sehr schön geworden. Bewunderung hast Du von mir für die "Frimmeleien". Deine Tochter freut sich bestimmt. LG Anja

    AntwortenLöschen
  28. So wunderschön bis ins kleinste Detail...wow
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  29. Das ist so, so schön. So viele liebevolle Details. EIn Wahnsinnsweihnachtsgeschenk. Schade, dass der Weihnachtsmann den ganzen Rum erntet.

    PS. Ich hatte als Kind auch so eine halboffene Puppenstube, aber ganz so toll war die nicht.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ruhm erntet, das wäre ja schlimm, wenn er Rum ernten würde ;-)

      Löschen
  30. Huch, mein Kommentar von gestern is ja gar nicht da...coolste Puppenstube ever! Daumen hoch! ;-) Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  31. Oh liebe Kerstin. Ich bin ganz begeistert. Genau so stelle ich mir die perfekte Puppenstube vor :-). Ganz, ganz toll geworden.
    LG Florentine

    AntwortenLöschen
  32. Oh diese 2-Raum-Wohnung ist ja bezaubernd. Ich habe schon Deine Biegepüppchen bewundert. Und wollte mich selbst mal dran versuchen, finde aber im Internet keine Rohlinge. Haben die einen speziellen Namen oder woher beziehst Du sie?
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  33. liebe Kerstin,
    whow, was ist deine Puppenstube so dermaßen süß geworden!
    Ich bin verliebt, ach.. so schön und so liebevoll hast du alles eingerichtet und die Familie ist auch so niedlich geworden!
    Zweiraum Puppenstube hatte ich als Kind auch mal aber leider haben wir sie dann vor ca 19 Jahren, als meine Mutter starb, weggetan, was ich sehr sehr bereue! Aber damals war von der Zwergenwelt noch nichts zu ahnen ;O)) jetzt tut es mir so Leid. sei ganz lieb gegrüßt, herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen
  34. Das ist ja wunderschön! Man fühlt sich wie in einer anderen Welt beim Betrachten der "Wohnung" :)
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF