Montag, 10. November 2014

Ein *biep* Shirt

Mein großer Junge hat, sehr zu unserem Leidwesen,  nicht nur "cool" in seinem Sprachschatz.
 So umschrieb er diesen Ritterstoff bei erster Sichtung mit dieser Vokabel und empfahl mir, doch eine ebensolches Shirt zu nähen.
 Ungeachtet dieser Vorgabe, habe ich einfach ein Kapuzenshirt genäht.
Passt und Sohnemann war's zufrieden. Ich hoffe jetzt einfach, dass er das Wort bald wieder "out" findet, denn irgendwie klingt es falsch so aus dem Mund eines 7jährigen.

Verlinkt bei mykidwears und M4B.

Schnitt: Ottobre 4/2013
Stoff: Dawanda

Kommentare:

  1. Seeehr schick und toll, dass er den Stoff selber ausgewählt hat, in dem Alter werden sie ja immer schwieriger was das betrifft.
    Bei dem G-Wort gehe ich mit dir konform, aber da gibt es noch viel viel schlimmere, da haben wir noch Glück ;)

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Shirt. Für Jungs nähen Stelle ich mir ja eh schwierig vor und dann noch in dem Alter.... ich denke auch die Worte sind nicht schön, aber es gibt schlimmere. LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hihi. Kann ich mir vorstellen. Ich finde auch immer, dass es komisch klingt wenn das so kleine Leute sagen. Ich muss aber zugeben, dass ich die Worte selbst auch manchmal nutze ohne drüber nachzudenken. Vielleicht sehnst du dich auch irgendwann zu diesen Worten zurück, wer weiß was noch so für moderne Worte auf uns zukommen ;-)
    Das Shirt idt jedenfalls echt klasse.
    Liebe Grüße Dani Ela

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner Ritter-Pulli. Das Wort hat doch schon viel an Bedeutung hinzugewonnen. Bei uns gehört es zur Kategorie, "Geduldet". Andere sind dagegen völlig verboten und das wird auch akzeptiert.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  5. :D Mein "Großer" ist vier und benutzte eben jenes Wort seit ca 2 Monaten dermaßen inflationär, dass es mittlerweile schon fast wieder "out" ist. Nachdem es ein paar Mal folgenden Wortwechsel gab, verbuche ich das ganze unter "Sprache kennen lernen":
    - "Boah - ist das g*!!! ... Mama, ist das g*??"
    - "Ja, das ist wirklich super."
    - "Und warum ist das g*???"

    Aber das Shirt ist wirklich toll. Ich hab am Wochenende auch einen Ritterpulli genäht (der allerdings vor Fotografieren schon wieder dreckig in der Wäsche landete ;) )

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ein richtig toller Jungs-Stoff! :-)
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  7. Voll geil, ey, Alter! *lach* Gewöhn dich dran, das geht noch schlimmer! Und was du beim Großen noch längstmöglich verhindern konntest, wird die Kleine in Nullkommanix aufgeschnappt haben. Elternleid... Aber ein schöner Pulli ist das, die Kapuzenvariante vorn gefällt mir ausgesprochen gut.
    Liebe Grüße!
    Regina

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schick der Kapuzenpulli. Und das mit den Worten, ja das kommt so sehr man sich selber auch bemüht, da braucht nur einer der Klassenkameraden große Geschwister haben und schwubbs ist es passiert.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  9. Grins😉, genau diese Debatte hatten wir zu Hause auch schon, aber die Kleinen werden halt schneller groß als es einem manchmal lieb ist und wenn selbst in der Werbung schon solche Worte vorkommen? Das Shirt ist jedenfalls g...., nee toll.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  10. Ach ja, diese Wörter ... Ich hab ja auch noch ein etwas komisches Gefühl dabei und finde es nicht so schön aus Kindermund. Allerdings benutzen schon meine eigenen jüngeren Geschwister das G-Wort ziemlich häufig. Vielleicht muss man das auch einfach akzeptieren. Wörter machen Veränderungen durch, das weiß man doch als alter Sprachwissenschaftler. Hier haben wir es eben mit einer Amelioration zu tun :-D und die Jüngeren empfinden das Wort ganz und gar nicht als anstößig. :D Dafür gibts andere, mit denen wir heute nicht mehr unbedacht um uns werfen, die eben früher harmlos waren. Ich denke da an ein englisches G-Wort, das früher einfach nur "fröhlich" bedeutete ... :-D
    Das Shirt ist auf alle Fälle hammer ...ähm...schön. Das Design trifft einen guten Mittelweg zwischen cool für Größere und kindlich für die, die eben doch noch Buntes und Bildhaftes mögen.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schönes Shirt, ich mag den Schnitt total! Hab ich auch schon zwei Mal für meinen Mops genäht.
    Und was die Wörter angeht: da glaube ich am besten einfach ignorieren. Das geht so schnell wieder wie es gekommen ist, wenn man es nicht weiter beachtet und thematisiert.
    Liebe Grüße Lena

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Shirt, das würde dem Frosch auch gefallen.
    Wir waren vor kurzem zusammen im Auto unterwegs und haben Radio gehört, ich weiß garnicht mehr welchen Sender, jedenfalls sagte die Moderatorin dieses Wort. Der Frosch war total entsetzt, dass die Frau im Radio solche Wörter sagt *g*
    Liebe Grüße,
    Jane

    AntwortenLöschen
  13. Ich tu mich auch schwer mit diesem Wort, selber benutze ich es fast nie. Ignorieren hilft vielleicht am ehesten...sonst wird es nur zum Politikum. ;-) Schöner Pulli-Schade, dass der Schnitt nicht für größere Jungs geht-ich hab ihn mit der schmalen Passform sehr gerne genäht. Vielleicht versuch ich mich mal im gradieren. ;-) LG Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Auf jeden Fall ist es schick!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-)

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen
  15. Toll! Ein schöner Pulli und der Stoff ist durchaus auch für größere Ritter tauglich.
    Ich hab das Bild meinen Jungs gezeigt, um zu testen, welche Wörter kommen. Dem Kleinen (3) konnte ich ein "Boah" entlocken und der Große (6) sagte "Gut". Ich hatte eigentlich auf g... gewartet, denn das kommt bei uns auch sehr oft. Meine neue Taktik scheint zu fruchten ;-)) Jedesmal, wenn er das Wort sagt, muss er jetzt 3 alternative Ausdrücke nennen. Das Wort wird dadurch nicht aus seinem Wortschatz verschwinden, aber er lernt auf jeden Fall noch andere ... (schön, toll, lustig, witzig, super, cool, genial...). Kannst es ja mal probieren. Vielleicht nervt es ihn schon bald und er lässt es bleiben...

    Viel Erfolg und viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF