Dienstag, 8. Juli 2014

Der Traum vom Haus

Statt zu tapezieren, Lampen anzubringen und Fliegenschutz zu installieren, liegt Papa faul auf dem Sofa und schaut WM... wieder mal typisch...
...zumindest hier inszeniert im Wohnzimmer der zukünftigen Puppenstube meiner Tochter.
 Im echten Leben, war mein Papa schon im Winter fleißig und hat diesen fulminanten Puppenhausrohbau gezimmert.
Damit wir wissen, welche Lampen wo hingehängt werden sollen, gab es eine Möbelstellprobe. Mit Begeisterung habe ich meine alten Puppenstubenmöbel ausgepackt und in Erinnerungen geschwelgt.
 Das Haus hat 9 Zimmer (außerdem noch einen Dachboden) und so wie unser Haus wird es ein Generationenhaus, denn es ist genug Platz für die Großeltern. Ich hätte sofort losspielen können. 
Ihr seht oben links das Wohnzimmer der Großeltern, daneben das Kinderzimmer, unten links die Küche, daneben das Bad.
Hier im Bild zeige ich die Bibliothek  (oder vielleicht doch mal das Schlafzimmer) und daneben die Küche der Großeltern, unten dann das Elternschlafzimmer und das Babyzimmer.

Das gepunktete Sofa nebst Sesseln und das Küchenbuffet aus Holz stammen noch von meiner Mutti und sind über 60 Jahre alt. Die Möbel werde ich alle so an meine Tochter weitergeben. Ich möchte nichts neues kaufen und diese eigentlich noch gut erhaltenen Sachen wegzuwerfen finde ich auch nicht gut.

Jetzt ist es an mir passende Tapete zu besorgen, es fehlen noch ein paar Wandlampen und für die Fußböden muss ich mir auch noch was einfallen lassen. Die Möbel bedürfen noch einer gründlichen Reinigung. Die alten Puppen allerdings werden durch neue ersetzt, das liegt einfach daran, dass sie allesamt sehr nackig sind und mir das dann wirklich zu friemelig ist.

Unser neues Traumhaus wird mich noch einige Creadienstage beschäftigen.

Kommentare:

  1. Wunderbar. Leider hatte ich nie wirklich ein Puppenhaus. Ich hab mir als Kind mal ein´s selber gebastelt, aus zwei alten Karton´s.
    Ich könnte Dir paar kleine Teppiche häkeln ( du darfst ja nicht mehr ).
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Traumhaft! Wunderschön! Und gerade wegen der Historie. Ich bin begeistert!!!
    Lieben Gruß, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Soo schön ! Vor allem das Buffet (schreibtan das so ?) ....ich bin auf deine puppenauswahl gespannt.

    AntwortenLöschen
  4. Hach, wie süß! Das wird sicher wunderschön, wenn es erst fertig ist. Wenn ich das sehe, trauere ich wieder mal meiner Puppenstubeneinrichtung nach. Die stammte auch noch von meiner Mutti. Leider ist sie, nachdem ich sie erstmal aus mangelndem Interesse verpackt hatte, Stück für Stück heimlich in den Sachen der kleinen Geschwister verschwunden und kaputtgegangen ... :-( Aber das Haus, das mein Opa gebaut hat, gibts noch. Das wird demnächst auch mal neu eingerichtet. Vielleicht zu Weihnachten.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderschöne Puppenstube! Wie toll, dass ihr noch die alten Spielsachen aufgehoben habt!
    Herzlichen Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön! Das sind wirklich tolle Erinnerungen. Wir haben unsere letztes Jahr auch wieder ausgepackt, aber meine Nichte hat sich nicht so dafür interessiert. Die handarbeitet und liest lieber, hihi.
    Es gibt doch so kleine Webrahmen - vielleicht kannst du daraus Teppiche machen - oder das Kind machen lassen ;)
    Wir hatten in unserem Puppenhaus immer Teppich- und Linoleumreste, so dass es aussah wie bei uns in der richtigen Wohnung.
    Hach schön, ich bin schon auf die nächsten Posts gespannt!
    Liebe Grüße, Annemarie

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn. Besonders toll finde ich ja das Küchenbuffet :-) Ich hatte kein Puppenhaus, überhaupt habe ich lieber Indianer gespielt, aber meine Tochter ist eine richtige Puppenmutti und hat letztes Jahr ein (gekauftes) Puppenhaus bekommen, mit dem sie auch gern spielt.

    Ich bin sehr gespannt, wie das Haus dann fertig aussieht, mit Tapete, Parkett und Kronleuchtern :-)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hach, solche Möbel schlummern bei mir auf dem Dachboden auch noch. Mein Vater hatte mal ein pomfortionöses, mordsschweres Puppenhaus gebaut, das -wie so vieles- nie fertig wurde. Keine Ahnung, ob meine Kinder je in den "Genuss" der alten Möbel kommen-mir graut es vor den vielen Kleinteilen, die dann rumliegen. Wird wohl eher ein Enkelprojekt, da hab ich dann bessere Nerven. :-) Man könnte ja auch Tapeten selber drucken...wäre so ne Idee, die mir bei meinen Mustervorräten käme. Viel Spaß noch beim Basteln wünscht dir Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kerstin,

    total schön ist das Puppenhaus mit samt der liebevollen Einrichtung! Die Küche der Großeltern...einfach süß..bin gespannt wie es weiter geht!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  10. eine wunderschöne Puppenstube da bin ich voll neidisch!
    wie toll!

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt habe ich doch wieder Lust bekommen auf ein Puppenhaus <3 Gott sei Dank habe ich ja noch die Kurze, da fällt das nicht so auf, wenn Mama spielt, hihi ;-)
    Gglg
    Wonnie

    AntwortenLöschen
  12. Ohh! Ich bin in dieses Haus verliebt und in die Möbel!!!

    AntwortenLöschen
  13. Eine ganz tolle Puppenstube. Und wie schön das du die alten Möbel mit integrierst. Die sind sehr süß. Es ist echt schwer schöne Puppenmöbel zu finden. Die Kinder werden ihre Freude mit dem Haus haben.
    Lieben Gruß,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  14. Toll wird das! Schön, dass die alten Möbel einziehen dürfen.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön! Toll, dass du so viele Möbelstücke aus dem Familienkreis mit einbeziehst - so haben die Kinder etwas Wertvolles in den Händen. Sieht sehr groß aus das Häuschen - welche Maße hat es denn?
    LG Conny

    AntwortenLöschen
  16. Ach, solch Mädchenspielzeug liebe ich. Leider sind weder mein Puppenhaus noch das meiner Töchter noch bei uns :-(
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  17. Ein Traum....meine Kleine hat auch mein altes Puppenhaus bei Oma und Opa stehen....das wurde von Opa renoviert und ist ein Traumhaus. Finde ich zumindest, weil es so schöne Erinnerungen weckt......
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  18. Nostalgie pur! Eine neue Inneneinrichtung könnte gar nicht so toll sein wie diese! Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  19. Wow tolles Hauy und so einige Möbel erkenn ich auch wieder:-) da würde ich auch glrich Lust zum Lospielen bekommen.
    Liebe Grüße Dani Ela

    AntwortenLöschen
  20. Das ist eine ganz tolle DIY-Idee für Kids. Vielleicht hast du Lust, sie bei meiner Summerkids-Linkparty zu verlinken:
    http://cuchikind.blogspot.de/2014/07/summerkids-linkparty-3-diy-fur-kids.html
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  21. Wow, wie toll ist denn das bitte? Ein geniales Puppenhaus, die großartigsten Möbel überhaupt!! Ich bin gespannt, was da noch kommt!! Viel Spaß dabei!
    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF