Dienstag, 4. Februar 2014

Sport frei

Henriette, so heißt Frieders Schwester jetzt, kann nicht ewig im Weihnachtskleid rumlaufen.
 Damit sie die überflüssigen Weihnachtspfunde abtrainieren kann, nähte ich ihr was Sportliches.
 Spaghettitop, 3/4 Hose und flauschige Trainingsjacke habe ich nach den Anleitungen aus dem Entstehungsbuch genäht.
Die Fotos von Frieda in ihren neuen Klamotten habe ich mir von ihrem Blog geholt.
Beim Nähen hatte ich einen der dümmsten Nähunfälle, den man sich auch nur denken kann. Der Reißverschluss der Jacke war ein wenig lang und ich schnitt ihn ab und nähte drüber. Weil der Stoff so fusselig war, öffnete ich die Dacklucke (mein Nähzimmer ist ja auf dem Dachboden) und schüttelte die fertige Jacke kräftig aus... plinkplonk, machte es und der Zipper war vom Reißverschluss geflutscht und in die Regenrinne gefallen. Zum Glück passte ein anderer Zipper und dann habe ich auch sofort die kleinen Metallstopper reingefriemelt.

Ist Euch auch schon mal so ein Missgeschick passiert?

1 Kommentar:

  1. Sehr toll, Henriettes Kleider! Aber den Vogel schießt ja der Zeitungsartikel ab, den sie liest *hihi*
    Viele Grüße von Regina

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF