Dienstag, 3. Dezember 2013

Buchtipp: Upcycling mit Nähmarie

Kennt Ihr den Unterschied zwischen Recycling und Upcycling? Ganz ehrlich, mit solchen Spitzfindigkeiten habe ich mich bisher nur beiläufig beschäftig. Genauer betrachtet erscheint es aber ganz logisch, dass beim Recycling das Ausgangsmaterial unter hohem Energieaufwand abgewertet, bei Upcycling dieses aber mit wenig Energieaufwand aufgewertet wird. So erklärt es jedenfalls Nähmarie und betont, dass Letzteres auch wesentlich mehr Spaß macht.
So viel also zur Theorie, und wie schaut das dann in der Praxis aus? In ihrem Buch, welches schon in seiner Aufmachung sehr naturverbunden daherkommt, stellt die Autorin über 30 Upcycling Projekte vor. Diese verteilen sich auf die Themen:
  • Kleidung & Accessoires
  • Einrichtung & Dekoration
  • Hübsches & Praktisches.
Beim Durchstöbern habe ich alte Bekannte, wie z.B. den Tellerrock aus einer Tischdecke, einen gewebten Teppich aus alten T-Shirts oder eine Lampe aus Spitzendeckchen, wieder gefunden. Aber auch Neues entdeckt, z.B. das Wiederverwertungspotential von kaputten Regenschirmen, oder alten Wäscheleinen. 
Mit Platiktüten habe ich ja hier schon mal experimentiert. Neu ist, dass man diese gut mit Bastelfilz verschmelzen kann. Das habe ich dann auch probiert, denn wenn man schon diese Tüten ins Haus getragen bekommt, dann kann man ihnen ja wenigstens noch etwas Nützliches abgewinnen.
Fazit zum Buch: Die vorgestellten Projekte sind nett anzuschauen, teils bekannt, teils neu. Die allgemeingültige Botschaft, die ich aber mitnehme ist, dass man aus vielen Dingen noch etwas machen kann und das Buch regt an, sich abseits der genannten Ideen einen Kopf zu machen.
Beim nächsten Sommerregen gehe ich sicher spazieren und sammle die achtlos liegen gelassenen kaputten Regenschirme ein.

Titel: Upcycling mit Nähmarie: Über 30 Projekte zur kreativen Wiederverwertung – aus Alt mach Neu.
Autorin: Maria Neumeister
ISBN: 978-3-86355-148-3

Kommentare:

  1. Hm klingt interessant...aber- WAS WIRD DENN NUN AUS DEM REGENSCHIRM??? Jetzt bin ich neugierig!!! Leider kann ich zum Nähbloggertreffen, bei dem ja DIY-Bücher mitgebracht werden sollen, nicht kommen :(

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. So toll! Vielen Dank für diesen Buchtip musste mir das Buch gerade bestellen und dazu noch ein zweites :o)

    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kerstin,
    wie interessant das ist, jede stellt das Buch ganz individuell vor und wählt ein anderes Projekt, find ich großartig. Hast Du die Beiträge von Nike und Helga schon gesehen?
    Sei ganz lieb gegrüßt, ist echt witzig, dass wir auch noch am selben Tag losgelegt haben :-)
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Klingt gut - und ist wohl ein Beweis mehr dafür, dass fast nix weggeworfen werden muss, wenn man nur ein bisschen Phantasie hat...
    Liebe Grüße
    Christiane (auch im Upcyclingfieber)

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch interessiert mich ja auch. Dein Beispiel klingt jedenfalls schon mal sehr interessant. Kannst du es vielleicht zum Bloggertreff mitbringen, da könnte ich mal einen Blick hineinwerfen.
    LG Bianca

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF