Freitag, 30. August 2013

Außerdem im August

Ich habe nicht nur an den Herbst und die dazu nötige Oberbekleidung gedacht, sondern schon an Weihnachten und anstehende Basare im Kindergarten.
  Damit ich was dazu beitragen kann, habe ich eine Ladung Minigeldbörsen genäht.
Meine Tante und Onkel feiern im September ihre Goldene Hochzeit. Mein Papa will dieses Hochzeitsspiel mit ihnen spielen und ich habe die Requisite genäht.
Im Kurzurlaub habe ich aus Mangel an anderen abendlichen Beschäftigungsmethoden tatsächlich diese Stickerei begonnen. Ich weiß nicht seit wie vielen Jahren dieses Projekt mit in die Urlaube fährt, ohne angeschaut zu werden, diesmal bin ich gut voran gekommen.

Zuletzt noch meine 3 geschafften Blöcke, für die Jahresdecke. Wenn meine Berechnungen stimmen, dann fehlen nur noch 6 Blöcke.

Kommentare:

  1. Deine Stickerei ist wunderhübsch geworden! Liebe Kerstin, ein Glück, dass Du noch keine Stickmaschine hast - Dein handgesticktes Werk ist sooo viel schöner!
    Herzlichen Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Die Minigeldbörsen sind schick geworden. Hattest du dafür einen Schnitt oder hast du den selbst entworfen?

    Lg Trine

    AntwortenLöschen
  3. da hat du ja ganz zauberhafte dinge gewerkelt und die stoffe von den minibörsen....zu schön

    AntwortenLöschen
  4. Da hast Du ja ganz schön was geschafft! Die Minigeldbörsen sind ja richtig süß ♥
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  5. Du warst ja richtig fleißig und alles so schön. Auf die fertige Stickerei bin ich gespannt.

    Liebe Grüße
    Jakaster

    AntwortenLöschen
  6. Deine Blocks machen mich immer ehrfürchtig. Sonst warst du auch recht fleißig!

    AntwortenLöschen
  7. Die Geldbörsen sind ja schnuckelig!
    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Wo hast du denn diesen goldigen Stoff mit den Pinguinen für die Minigeldbörsen her? Die sind wirklich niedlich!
    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den gab es vor Jahren mal bei Stoff und Stil, allerdings jetzt nicht mehr.

      Löschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF