Dienstag, 8. Januar 2013

Von Klammernbeuteln und Nähfüßen

Eigentlich nicht der Rede wert ist mein Creadienstagsprojekt. Ein Klammernbeutel... was gibt es da schon groß zu erzählen. 
 Außer vielleicht, dass ich eine Stunde am Schnitt getüftelt habe, weil ich zu geizig war mir das Ebook zu kaufen. Aber mal ehrlich, wie bekommt man den bunten Eulenstoff Innen rein, wenn der Beutel gar nicht gefüttert ist? Wahrscheinlich vernebelt mir der Dauernieselregen langsam das Gehirn.
 Ich entschied mich einfach den Eulenstoff als "Fake" mit reinzunähen. Ohne Funktion, außer der "hübsch rauszugucken".
Der Rede wert ist allerdings dieses Geschenk vom Weihnachtsmann - zumindest hoffe ich das noch ganz stark. Ein Bandnähfuß, der mich bei dem Klammernbeutel herb enttäuscht hat. Nach gefühlten 4 Stunden hatte ich dann das Schrägband in den Fuß eingefädelt, um dann nach 20 Sekunden Nähen festzustellen, dass zwar das Schrägband super zusammengenäht ist, aber eben nicht am Stoff. Über weitere Fehlversuche schweige ich erst mal und gebe dem guten Füßchen bei Gelegenheit noch eine zweite Chance.

So und jetzt weihe ich das Klammerndingens ein und hänge Wäsche auf.

Schnitt: Selbstgebastelt (ist ja eigentlich nicht sooo schwer)
Stoff: Wachstuch vom dänischen Bettendingens und Eulenstoff von Buttinette

Kommentare:

  1. Guten Morgen Kerstin,

    auch ich war von diesem Füßchen ganz angetan, aber das gab sich beim ersten Versuch wieder. Leider paßt hier das Standardband von der Breite her garnicht rein. Ich habe mir einen Universalfuß dafür zugelegt und der funktionierte prima. Wenn du magst, kann ich dir meinen mal fotografieren.

    Liebe Grüße und nicht verzweifeln,
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Manche Hilsmittel haben es in sich... kann Dir da leider nicht helfen... der Beutel ist doch klasse geworden, doch ich versteh nicht ganz wie Du das mit dem Eulenstoffinnen meinst ???
    ❥knutscha

    scharly

    AntwortenLöschen
  3. Der Klammerbeutel ist Prima geworden. Da kommt Freude auf, beim Wäsche aufhängen und vertreibt das blöde Regenwetter.

    glg Heike

    AntwortenLöschen
  4. Was den Nähfuß anbelangt: inzwischen näh ich wieder alles mit dem normalen Fuß an. Mit dem Spezialisten klappt es mal, mal nicht. Hab ich keinen Bock drauf ;-).
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Der Klammerbeutel ist super geworden. Zum Nähfuß kann ich nichts sagen, meiner liegt noch unbenutzt in der Schublade. Irgendwie hat mich das Ding abgeschreckt.
    Ich bin sehr gespannt, ob er noch eine Chance bei dir bekommt.
    glg Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Der Klammerbeutel ist tolls, wollte ich auch schon längst mal gemacht haben, seufz.

    AntwortenLöschen
  7. Danke für den Hinweis. Den Fuß hatte ich auch noch auf meiner Wunschliste. Jetzt warte ich die 2. Chance lieber noch ab... Der Klammerbeutel ist aber trotzdem sehr schön geworden.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  8. Es hat sich aber gelohnt- ist ganz toll geworden :) Ich habe mir mal ein kostenlose Anleitung ausgedruckt, bin aber irgendwie noch nicht dazu gekommen. Zu dem Nähfuß kann ich dir leider nichts sagen.

    Ganz liebe Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen
  9. So ein Beutel steht auch noch auf meiner Liste, ich habe mir das Ziel gesetzt, dass ich ihn spätestens bis zum Sommer fertig haben will, das alte olle ding wird nicht mehr das Haus verlassen und mit in den Garten genommen... nur noch zur Mülltonne :)

    Das es so einen Nähfuß gibt wusste ich gar nicht :D
    Falls du noch gute Erfahrungen machst, lass es uns wissen, bin gespannt :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    so einen wollte ich auch schon die ganze Zeit nähen. Danke für die tolle Anregung.
    Liebe grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Der Klammerbeutel ist toll und wegen des Füsschens: So eins wollte ich auch immer mal haben, da das überlege ich mir dann doch wohl nochmal.
    Jedenfalls vielen Dank fürs Zeigen!
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  12. Als Sondernähfußliebhaber habe ich mir den vom Geburtstagsgeld auch gegönnt, aber bislang wartet er noch auf seinen ersten Einsatz. Mal schauen, wie glücklich ich damit werde ...

    AntwortenLöschen
  13. Was heißt, nicht der Rede wert? Immerhin ist der Klammerbeutel schöner als die allermeisten, die man so zu sehen kriegt. :-)

    Bei mir gabs auch ein neues Füßchen zu Weihachten, den Rollsaumfuß. Mal sehen, wann Zeit und Nerven so zusammenkommen, dass ich ihn mal teste ...

    Ein neuer Klammerbehälter ist bei mir auch schon lange geplant. Aber anders. Diese typischen reichen für meine Vorräte nicht, vor allem wenn endlich draußen wieder Wäschewetter ist. Vielleicht nehme ich das jetzt bald inspiriert von dir in Angriff. :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  14. Klammerbeutel habe eine doofe Funktion, wenn man sie benutzen muss, artet es in voll doofe Arbeit aus, waschen aufhängen und bügeln....bah. ABER wenigstens einen Lichtblick hast Du bei der Arbeit, die Klammern sind toll verpackt. Lieben Gruß Britta

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Kerstin,

    ist das der Bandfuß von Pfaff? Ich habe es auch mal probiert und wurde genauso herb enttäuscht. Hat überhaupt nicht funktioniert! Habe den Fuß dann zurück gegeben.

    Seitdem bügel ich mir das Schrägband immer vor und nähe es dann "freihand" an. Das funktioniert einwandfrei und sieht sehr ordentlich aus.

    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  16. jup, ich kann mit dem Ding auch nicht nähen... bis ich eingefädelt hab hätte ich schon längst einmal rumgenäht!

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF