Donnerstag, 10. Januar 2013

Frühling, oder wie?

Nach Weihnachten kommt der Frühling, zumindest, wenn man sich in einschlägigen Deko- und Blumenläden umschaut. Frühling in der Vase, ist ja ganz schön und gut, aber bitte erst ab März.
So wurde mein Fensterbrett auch noch winterlich geschmückt und so nach und nach darf dann der Frühling die weiße Deko ersetzen.
Auch wenn man sich in der Bastelwelt umschaut, muss man feststellen, dass Winter oftmals mit Weihnachten gleich gesetzt wird. Gut dass ich extra eine Kiste mit Winterdeko habe. Ganz alt sind, zum Beispiel, diese beiden Wichtel. Aus einer Haselnuss, einer Holzkugel und weißem Wollfilz zusammengebastelt.
Diese drei Eiszapfen sind die letzten Überlebenden meiner einstmals schönen Wintergruppe. König Winter ist leider dem Kater zum Opfer gefallen und ich habe mich noch nicht aufraffen können einen neuen zu nähen.
Außerdem habe ich geschafft dieses tolle Tagebuch (von meiner Freundin vor Jahren geschenkt bekommen) zu scannen um die Bilder aufzustellen. Die Zeichnungen von Elsa Beskow zu jedem Monat sind einfach zu schön.
Abends gibt es dann dank Kerzen einen warmen Glanz auf dem Fensterbrett. Nun hoffe ich, dass auch draußen noch ein wenig Winterweiß kommt, denn dieses graue Novemberwetter macht auf die Dauer depressiv.

Und Ihr? Stellt Ihr Euch schon Tulpen in die Wohnung, oder darf es doch noch ein wenig winterlich sein? Habt Ihr vielleicht noch ein paar Dekoanregungen?

Kommentare:

  1. Wie recht Du doch hast mit Deiner zauberhaften Winterdekoration!!! Ich bin geschockt, wieviele schon 2 Tage nach Weinachten die Osterhasen rausholen??????!!!!
    Jeder jammert, wie schnell die Zeit vergeht, aber wir tun ja auch alles dafür, um alles zu beschleunigen!!!! Ich habe unseren Weihnachtsbaum erst gestern wehmütig!!! aus der Stube geräumt und komme auch erst so langsam wieder aus der (wie man hier in Bayern sagt) "staden" = stillen Zeit heraus...
    Dank für Deine bildhafte Unterstützung der Langsamkeit!!!:)
    Herzliche Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir steht noch bis Sonntag der Weihnachtsbaum - ich liebe die Lichter... und der Winter darf bei mir auch noch etwas bleiben (besser jetzt als zu Ostern :-) )
    Deine winterlich Dekoration finde ich richtig süß.

    Winterliche Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Das wäre viel zu schade um die schöne Winterdeko, wenn sie jetzt schon wieder Platz machen müßte!!!
    > sieht toll aus :o)))
    ❥knutscha

    scharly

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ists bei dir schön winterlich. Am Wochenende haben wir vielleicht Glück mit dem "Weiß".

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  5. Oh, du sprichst mir aus der Seele. Als ich die Weihnachtsdeko weggeräumt habe, wurde bei mir auch winterlich geschmückt. Als ich im Netz nach weiteren Ideen dazu gesucht habe, habe ich fast nichts gefunden! Winter=Weihnachten und dann kommt schon die Frühlingsdeko. Nee, das ist auch nichts für mich. Die darf hier frühestens im März rein ;o).
    Deine Winterdeko gefällt mir sehr gut! Das Häuschen habe ich auch.
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns steht einfach noch alles! Kann gar nicht verstehen, dass es Leute gibt, die am 27 abschmücken.Sehe das so wie Angela. Ich genieße das weihnachtliche Licht sehr, erst recht bei dem vor dem Fenster.
    Vielleicht hast du ja im Herbst Lust eine neuen Winter zu zaubern, die Dreiergruppe sieht auch nett aus.
    Das Weiß kommt noch, wenn es so gelockt wird.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
  7. Auf unserer Schiefertafel, wo normalerweise ein kleines Monatsbildchen hingekritzelt wird, steht gerade ganz unromantisch: Ich will Schnee! Ansonsten sind die Weihnachtsmänner zwar weggeräumt, aber die Kerzen bleiben, bis es heller wird. Als erstes dürfen dann Hyazinthen einziehen, die gehören für mich schon ein wenig zum Winter bzw. Vorfrühling. Das so gar nicht winterliche Wetter macht es in diesem Jahr aber auch besonders schwer.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja toll aus...Die Figuren sind zuckersüß:) Auch wenn es zwischendurch auch mal etwas bunt sein darf, warte ich trotzdem auch noch auf ein wenig weiß- so viel haben wird dieses Jahr leider nicht zu sehen bekommen. Aber Tulpen, nein die möchte ich auch noch nicht- auch wenn ich sie so gerne mag ;)

    Viele liebe Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen
  9. stimmt du hast Recht, für mich war Winterdeko bisher auch immer direkt mit Weihnachten verbunden, muss ja aber gar nicht.
    Und da dein Wunsch in Erfüllung gegangen ist und gerade Schnee vom Himmel kommt, kann ich eigentlich die Schneeflocken wieder ins Fenster hängen.

    Die Wichtel und der Kranz wären auch was für hier. Du hast mal wieder schöne Sachen.

    Liebe Grüße,
    Bettina

    AntwortenLöschen
  10. Ich empfinde genau wie du. Meinetwegen könnte der Frühling ja gern gleich nach Weihnachten kommen. Tut er aber nicht, auch wenn man drinnen so tut. Da wächst die Sehnsucht nur ins Unermessliche. Deswegen gibt es bei mir Tulpen erst gegen Ende Februar. Ich bin gerade noch dabei, die Deko neu zu organisieren. Heute ist erstmal eine Amaryllis und eine weiße Kalanchoe eingezogen (die gehen immer, finde ich). Bisschen was Lebendiges soll ja schon dabei sein, nachdem das Weihnachtsgrün raus ist. Außerdem hab ich noch einige Kiefernzapfen gesammelt. Mal sehen, was mir noch einfällt.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  11. deine dekoration ist aber auch SO schön. genau mein geschmack, das weißt du sicher :) überall die kleinen wichtel und zwerge...

    wir zelebrieren auch noch den winter.
    wir genießen jede jahreszeit mit ihren facetten (so ein winter grau in grau auf dauer ist aber natürlich ohne frage furchtbar anstrengend :( ) und besonders den winter, weil wir da so viel familienzeit haben :))

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF