Donnerstag, 6. Dezember 2012

Nähen für mich...

...macht irgendwie nicht glücklich.

In letzter Zeit habe ich mich vermehrt an Shirts für mich getraut. Ich bin ganz offiziell noch in der Testphase. Keines der bisher genähten Shirts wird es zum abendlichen Besuch bei Freunden oder in Kneipen schaffen und erst Recht nicht, wenn es dann mal wieder soweit ist, in den Arbeitsalltag geführt werden. Dafür bin ich einfach zu kritisch.
 Mein neuster Versuch. Ein Fledermausshirt. Der Schnitt, gefällt mir und ich dachte, damit lassen sich bestimmt super Problemzonen kaschieren. Zum Nähen habe ich einen Stoff aus der Trigematüte verwendet. Die Qualität eher fest, aber gut. Die Farbe... naja, aber mein Mann wollte daraus auch kein Shirt haben, "zu lüla" meinte er.
 Damit es nicht zu öde wird, habe ich mir Stoffmalfarbe und Pinsel noch ein paar Pusteblumen stilisiert und das gefällt mir ausnahmesweise richtig gut.
 Tja und nun... an mir. Auf Fotos sieht es immer besser aus als im Spiegel. Erstens, es könnte länger sein. Die Ärmel muss ich weiter nähen wenn ich das Shirt nochmal nähen will, denn das scheint bei allen Schnittgrößen M bei mir eine echte Problemzone zu sein.
Letzten Endes habe ich nicht bedacht, dass Fledermausärmel vielleicht an anderen Menschen gut aussehen, aber bei mir, die eh schon ein breites Kreuz hat, wirkt es eher... unvorteilhaft, wie ich finde. Möglicherweise liegt das aber auch am Stoff, wenn der vielleicht etwas fließender wäre...

Zusammengefasst: Wieder ein Shirt für zu Hause rum (war aber schon vorher klar). Das ist im Moment nicht schlimm, weil ich sowieso 95% des Tages zu Hause verbringe. Ich gebe noch nicht auf, aber Kindersachen liegen mir einfach mehr, die verzeihen kleine Fehler besser.

Schnitt: Usedom (Schnittreif) - Gewöhnungbedürftig ist bei Fledermausärmeln die Naht oben am Ärmel, das hat mich beim ersten Anziehen echt irritiert.

Edit 1: Nachdem ich diesen Post (gestern früh) geschrieben hatte, führte ich das Shirt meiner Mutti vor und sie war ganz ehrlich begeistert und meinte, dass es mir besser steht als das Emma Shirt. Vielleicht bin ich einfach nur zu selbstkritisch?
Edit 2: Gestern Abend, führte ich das Shirt dann noch meinen lieben Damen vom Englisch vor und die meinten, ich darf es nicht so straff ziehen, sondern Bund hoch und den Rest drüber hängen lassen und schon wär's schick. Dann muss das nächste Shirt aber definitv länger werden.

Kommentare:

  1. verstehe ich..ich mag die Fledermäuse an mir auch nicht...seid herzlich gegrüßt mit Schneeflocken aus Mainz lGHEike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kerstin,
    ich finde die Idee mit den Pusteblumen super. Steht dir echt gut, aber ich finde es länger auch schöner. Als Fletzshirt würde ich es auf jeden Fall nehmen.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das Shirt sehr schön, auch wenn es tatsächlich ein bissel länger sein könnte. Vor allem die Pusteblumen gefallen mir.

    Lg Trine

    AntwortenLöschen
  4. in der tat, es könnte etwas länger sein. ansonsten finde ich es sehr schön und die pusteblumen sehen richtig klasse aus

    AntwortenLöschen
  5. Ich schließe mich dir und den anderen an: Länger, weitere Ärmel, fließender und die wunderschönen Pusteblumen wieder drauf - dann wirds perfekt. So schlecht ist der Schnitt doch ansonsten gar nicht.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  6. ich finde die pusteblumen auch so, so schön :) sonst würde ich mich dne tipps meiner direkten vorschreiberin anschließen, wobei es auch jetzt absolut tragbar ist :)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  7. Sei nicht so kritisch :) Die Pusteblumen sind echt superschön geworden.
    Ich glaube auch, wenn das Oberteil ein Stück länger wäre, dass es dann besser fallen würde. Evtl. das Bündchen abtrennen und ein superlanges Bündchen dran nähen, damit du es nicht komplett neu nähen musst?
    LG Dav

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke auch, es muss lockerer sitzen, also am Bund nicht so nach unten ziehen, dann wirft es weniger Falten. Dazu müsste es aber warscheinlich wirklich ein Stück länger sein.
    Aber die Idee mit den Pusteblumen ist Klasse.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde es toll, das Du ihn schon ausgeführt hast!!!
    Du kannst Dir auf die Schulter klopfen, der ist toll geworden... und auch ich die ich weiss nicht schon wie viele Röcke für sich selber genähnt hat, finde immer etwas an dem ein oder anderen...
    geh mal an Deinen Schrank und schau Dir mal die gekauften Sachen an...✂
    >>> Ich finde ihn klasse und das nächste wird wieder anders
    schönen Nikolausi
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  10. Du bist so fleißig, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommt. Bevor ein Kommentar geschrieben ist, steht da schon der nächste Post - also: die Pusteblumen sind 'ne tolle Idee, der Rabe Socke ist auch in der dritten Variante noch knuffig, der Papa-Baum überzeugt selbst mich Deko-Muffel, dein Weihnachtsmädelchen ist umwerfend und die Wanderkalender-Idee große Klasse!
    Was die Passform des Shirts angeht, muss ich mich den anderen anschließen, glaube aber, dass das Fledermaustragegefühl nach den Jahren der engen Shirts einfach auch gewöhnungsbedürftig ist. Die Leute schauen aber soieso auf die originellen Blumen ;-).
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Woche war der Blog wirklich auf der Überholspur... jetzt ist erst mal Ruhe, denn ich habe gerade keine Lust zum Nähen. Das Rabe Socke Shirt ist schon seit nem Monat fertig... so fleißig bin ich also auch nicht. :-)
      LG
      Kerstin

      Löschen
  11. Die Pusteblumen sind wirklich schön und die Farbe erst! Ich finde die Farbe wirklich toll!

    AntwortenLöschen
  12. liebe Kerstin nur Mut ich finds schick! die Pusteblumen sind sowieso der Knaller das nächste machst Du bissel länger....ich empfehle als Fledermausshirt Elli und Willi von Mamudesign...Usedom hab ich genäht und gleich weitergereicht elli ist meine Versöhnung und inzwischen mein Lieblingsshirt...ich borg Dir den Schnitt gern mal!
    und weißte was ich auch immer schicker finde einen Viskosejersey der fällt nochmal ganz anders als Baumwolle...

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kerstin, also mir gefällt dein Shirt, es müsste nur etwas länger sein. Auch gefällt mir das Blau, was aber auch an Bildern/Computer/etc. liegen kann. Die Idee mit den Pusteblumen ist genial.
    VG, Heike

    AntwortenLöschen
  14. Alles schon gesagt hier? Was soll ich da noch schreiben?
    Ich hatte neulich auch mal ein Shirt mit Nähten auf den Ärmeln, mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt.
    Die Kaufsachen sind wirklich oft auch nicht ganz perfekt, sei nicht zu kritisch.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  15. Also ich finde du bist zu kritisch,,,,,,das Shirt sieht spitze aus undich finde es steht dir und sieht nicht unvorteilhaft aus, ganz im Gegenteil.

    Glg Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht wirklich toll aus!! Und was heißt Du hast keine Lust mehr auf Nähen? Ich wollte Dich fragen, ob ich mit meiner Schwester zu Dir in die Nähschule kommen darf. :-) Viele Grüße von C. an Deinen Lieblingsmann und über den Berg! :-) LG, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, keine Lust auf Nähen ist meist nur eine sehr kurzfristige Angelegenheit. Gern könnt Ihr mal rüberkommen. Sagt, was ihr probieren wollt und wir legen los.
      Grüße richte ich aus, wenn er sie nicht selber liest.
      Winke
      Kerstin

      Löschen
    2. Ha, das machen wir glatt. Ich gehe mal Deine Telefonnummer suchen. (neues Handy = alles wech!!) :-) LG, Katja

      Löschen
  17. Die Idee mit der Pusteblume gefällt mir super ... und an sich finde ich das Shirt sehr gelungen. Allerdings mag ich meine Shirts auch ein bisschen länger.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde das shirt wunderschön, besonders die idee der pusteblume. Da ich selbst auch gern auf t-shirts male, hab ich einen tipp für dich:
    ich benutze für das zeichnen gern seidenmal-konturen"stifte". Das sind keine richtigen stifte sondern fläschchen mit kleiner öffnung. Es gibt diese "stifte" in vielen farben, sie trocknen gut und man kann damit größere flächen "be-zeichnen" ohne den stift absetzen zu müssen. Beim malen mit pinsel hat man ja oft das problem, dass man dauernd farbe aufnehmen muss und man selten einen längeren strich durchgehend zeichnen kann.
    Viel spass beim kreativ sein,
    ligrü, illa

    AntwortenLöschen
  19. WOW!!!!! Das Shirt ist der HAMMER!!!!! Mega-Genial!!! Total schön!!!! Ich mag Blau und Pusteblumen!!!!!

    Ich habe für mich auch erst drei Shirts genäht. Ich muss noch viel üben und ausprobieren und es gelingt mir nicht immer beim ersten Mal.

    Alles Gute weiterhin bei deinen Shirt-Näh-Versuchen!
    GLG Stefi

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF