Montag, 6. August 2012

Mal probieren

Als ich vor fast 2 Jahren meine Overlock geschenkt bekam, bestellte ich mir doch frohen Mutes gleich ein paar Schnittmuster für mich. Denn mit so einer Maschine, dachte ich, probiere ich das mal aus.
Da lagen sie nun, die Schnittmuster. Eines probierte ich aus und für eines schnitt ich sogar noch zu.
Der Zuschnitt wanderte auf den UFO Stapel (hier und hier) und wollte dort partout nicht verschwinden.

Doch nachdem ich nun schon so tapfer den Stapel abgearbeitet hatte, packte mich der Ergeiz. Ran an die Tunika, hieß es.
 Taddaa... nach nur 3 Stunden schwitzen an der Nähmaschine (was am Sommer lag und nicht am Schnitt) war sie fertig.
 Ich glaub, das ist das komplexeste Kleidungsstück, was ich bisher genäht habe und es war gar nicht so schwierig. Am besten ist mir die Ausschnitteinfassung mit Schrägband gelungen.
 Angezogen sieht das dann so aus. Papa fragte, ob ich schon wieder schwanger wäre... hmpf... .
Wie gesagt, das Teil sollte ein Probestück werden, deswegen ist die Stoffwahl (Feincord) auch nicht so toll, aber ich könnte es mir mit anderen Stoffen und im Materialmix gut vorstellen.
Dieses Teilchen hebe ich mir dann für den Winter als "Hauskleid" auf. Denn in der Öffentlichkeit trage ich eh keine Leggins *schüttel*.

Fazit: Probieren geht über studieren und man sollte sich ruhig trauen.

Kommentare:

  1. wow die ist richtig toll. ich hab ja für so was keine geduld :(

    AntwortenLöschen
  2. Hauskleid?! Man, das ist doch so schön geworden! Anziehen! Ich könnte mir eine weiße, weite Leinenhose schön dazu vorstellen!
    Das mit dem Ufo-Stapel kenne ich. Mir fehlen auch so oft Zeit und Geduld... Aber das animiert mich, ich werden jetzt auch Liegengebliebenes abarbeiten... In der Hoffnung, dass auch sooo schöne Sachen dabei herausspringen...
    herzliche Grüße von der *lini*

    AntwortenLöschen
  3. WOW...Ich finde es ist wunderschön geworden und du kannst es auf jeden Fall gut anziehen...Der Stoff gefällt mir auch sehr gut.

    Ganz liebe Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich finde deine Tunika ganz wunderbar! Der Schnitt wäre auch absolut mein Geschmack. Ich finde, du kannst sie durchaus auch in der Öffentlichkeit anziehen. Ne schmale Hose drunter ginge doch auch.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht toll aus! Süßer Stoff, super genäht, vor allem die Biesen vorn, wow! Ich könnte es mir mit einer Jeans gut vorstellen, vielleicht auch etwas kürzer beim nächsten Versuch. Liebe Grüße, Regina

    AntwortenLöschen
  6. Supertoll. Ne jeans dazu und dann raus mit Dir. Als nur Hauskleid viel, viel zu schade.
    LG Silvi

    PS.: Biesen, der Wahnsinn !!!!

    AntwortenLöschen
  7. vielleicht sieht es aber auch mit einer schönen Jeans gut aus..prima geworden...lGHeike

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Die ist ja toll geworden! Sehr schön... Wie gekauft

    GRATULATION zur tollen Tunika!

    LG Stefi

    AntwortenLöschen
  9. Der Wahnsinn! Ich find sie auch ganz toll und lerne das Wort Biesen, ich hätte ja Ausschnitt oder so gesagt. Da würd ich mich im Leben nicht rantrauen, Hut ab!

    AntwortenLöschen
  10. Also ich finde das Kleid bzw. die Tunika total gut gelungen!

    AntwortenLöschen
  11. kannste guten gewissens auf der straße tragen!

    AntwortenLöschen
  12. Ich beantrage, dass das gute Stück beim nächsten Treffen getragen wird ... auf dem Bild sieht es sehr beeindruckend und so gar nicht nach Schwangerschaftskleid aus ...

    AntwortenLöschen
  13. Wow...der Ausschnitt mit den ganzen Falten sieht nach echter Geduldsprobe aus...ich bezweifel dass ich DAS hinbekommen könnte. Hut ab :-)

    Lieben Gruss
    Anja

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF