Freitag, 3. August 2012

Mathe Leistungskurs

...hatte ich mal. Aber das ist schon lange her, weswegen ich beim Zuschneiden der 60° Dreiecke für diese Kosmetiktaschen ganz schön das Lineal drehen musste. Meine Dusseligkeit könnte man aber auch den hohen Temperaturen zuschreiben.
 Mit dem Endergebnis bin ich nur mäßig zufrieden, ich bin halt doch keine Patchworkerin. Jersey verzeiht Fehler viel leichter als Baumwollstoff.
 Doch das Hinfriemeln hat Spaß gemacht. Die grüne Tasche wird eine Geschenkverpackung für's Tantchen hat sich meine Mutti schon einverleibt.
Die misratene Tasche (schief und krumm) bleibt bei mir und ist das neue Zuhause für meine Sommerschuh-Füße-Zeig Ausrüstung.

Gratisanleitung gabs mal hier via hier.

Kommentare:

  1. Hey komm, die Kosmetiktaschen sehen doch Prima aus. Ist die Schnittführung Deine Idee. Genial! Auf den Fotos sieht man nichts von Schief und Krumm & bedenke, jeder Anfang ist Schwer. Ich mache auch viele Fehler oder es klappt nicht auf anhieb... LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Uiuiui, na da wäre ich ja verzweifelt. Ich finde solche Muster immer so schön, aber die Angst vor dem Zuschnitt :-)
    Supertoll hast du das gemacht.
    Liebe Grüße
    Danni

    AntwortenLöschen
  3. gefällt mir, muss ich auch mal probieren.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde sie beiden sehr schön...Auch die Stoffkombination ist super. Wo sind die denn schief? Ich find es fällt gar nicht auf.

    Ganz liebe Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, Kerstin- jetzt stell "Dein Licht mal nicht unter den Scheffel"!!!
    Schon wer mal im Mathe-Leistungskurs war- egal WANN!!- verdient meinen höchsten Respekt!!!!! (Für mich war Mathe immer das Grauen schlechthin und ich bin dankbar, daß meine Kinder dieses Gen nicht von mir geerbt haben:)
    Das einzig "Schiefe" an der "verhunzten"!!?? Tasche sehe ich, daß Du die RV- Mitte nicht ganz 100% getroffen hast- das passiert mir auch öfter, da heißts nur Schieber so lange aufziehen, bis der wirklich mittig schließt, denn sonst verzieht sich beim Schließen der Tasche die gesamte Konstruktion- ist aber nicht tragisch, denn durch "massives" Befüllen der Tasche gleicht sich die "Schieflage" irgendwo auch wieder aus...:-) Und außerdem vergiß nie!!! Es ist eine HANDARBEIT und keine mathematisch, exakte Gleichung!!!:))
    Ich finde Deine Taschen total schön, sie wirken auf mich fröhlich und frisch!!!!!
    Danke auch für Deine Verlinkung- fühle mich geehrt!!!:)
    Dir ein sommerliches Wochenende wünscht herzlich Angela

    AntwortenLöschen
  6. oh, die sind ja schick! Und das sag ich als Nicht-Taschen und Nicht-Patchwork-Fan!
    Ich hab ja im Modedesign-Studium Leute getroffen, die den Satz des Pythagoras nicht kannten... das war der Sache auch nicht grade zuträglich :D
    Vielleicht klappt das Zuschneiden hier besser, wenn man sich eine Schablone bstelt?
    Wie auch immer, ich schick den Link mal meiner Mutter, die hat mehr Patchwork-Geduld als ich!

    AntwortenLöschen
  7. Oh die sehen ja toll aus! Und auf den ersten Blick auch perfekt, ich guck jetzt auch nicht nochmal, ob ich Fehler finde! Find die toll und werd mir den Link mal zu Gemüte führen!

    (Achso- ja, häkel dir ruhig eine Decke, sowas braucht man doch immer! Momentan nutzen wir die des Großen als Sommerschlafdecke. Und später vielleicht für Puppen oder so...)

    AntwortenLöschen
  8. wow, die sehen ja klasse aus und wo sind die schief und krumm.
    ich finde sie wirklich gelungen

    AntwortenLöschen
  9. Superschick und eine wirklich praktische Form! Die Fehler, die du siehst, kann kein Außenstehender entdecken. Ganz toll!

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  10. Die sind ja mal wieder Klasse, liebe Kerstin, voll die coole Form. Sehen toll aus.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  11. Ich find auch, sie sind ganz klasse geworden... mal was anderes mit den Dreiecken... für mich it das auch nichts, ich bin da meist etwas schusselig, trotz Mathe-LK ;) Und, dass sie scheif sind, sieht man auf den Fotos zumindest nicht.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    deine beiden Täschchen sind ganz klasse geworden. Gute Idee mit dem Tragegriff!
    Jetzt mußt du wohl für Tantchen noch eine Tasche nähen. ;-)
    Liebe Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  13. Das stelle ich mir sehr kompliziert vor, vorallem den RV einfädeln. Nix Fehler! Aber die Idee mit der Standfläche gefällt mir gut.Da geht allerhand rein. So etwas ausprobieren macht einfach Laune, auch wenn man es evtl. nicht wieder macht.

    AntwortenLöschen
  14. Ich find sie sehr schön und praktisch. Muss ich mir für Weihnachten merken, das wäre eine schöne Geschenkidee.

    AntwortenLöschen
  15. wunderschön sieht das aus...leider gibts die anleitung nicht mehr...

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF