Freitag, 3. Februar 2012

Bühne frei

"Brummm, war das eine schwierige Geburt, das könnt Ihr mir glauben.

Fast ein ganzes Jahr hat sie gebraucht um mich fertig zu stellen. Dabei mussten nur noch meine Schnauze und Nase gestrickt werden.

Aber nun hat sie es ja geschafft. Meine Begeisterung jetzt die Puppentheaterbühnen und Kinderherzen zu erobern ist ungebremst. Ihr seht, ich übe schon fleißig Szenen.

Brummm, mal sehen, wann das erste Filmangebot ins Haus flattert - denn kann mir jemand widerstehen?

Ich muss dann mal los. Winke, Winke - Brummm."


Gestrickt aus Resten nach der Anleitung aus dem Buch "Tiere gestrickt als Handspielpuppen" von Christa Anna Wittke.

Kommentare:

  1. Ist der süß! Ich habe sowieso eine Schwäche für Bären...

    Ich denke mal, wir haben "Kollegen" des Bären in unserem Ensemble, nämlich eine Maus, einen Panda und einen Marienkäfer. Dem Blick nach sind sie aus dem gleichen Buch gearbeitet, sie kamen als Geschenk zu uns.

    Liebe Grüße,
    Karen

    (und der Bär hat mich an ein Lämmchen erinenrt, das seit vielen Jahren in meinem Handarbeitskorb darauf wartet, daß die schwierige Geburt mal vollendet wird... Ich glaube, ich muß es mal hervorholen!)

    AntwortenLöschen
  2. Ist der toll :-) Ich wünsch dir viel Spaß mit dem süßen Kerl.
    glg Tanja

    AntwortenLöschen
  3. du bist aber ein süüüüßer! *bärchi ans ♥ drück*

    AntwortenLöschen
  4. Der gefällt mir auch gut! Sehr niedlich! So richtig zum Liebhaben! Liebe Grüße & ein schönes Wochenende! Regina

    AntwortenLöschen
  5. Der ist zuckersüss....So richtig zum lieb haben..
    Liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  6. Hach, du bist ja'n kleiner Charmeur.
    Winke, winke,
    Malou

    AntwortenLöschen
  7. Ja, der ist ja drollig.
    Viel Glück und die Daumen für das Filmangebot sind gedrückt.
    Du läßt Kinderherzen höher schlagen.

    LG Evelyn

    AntwortenLöschen
  8. Wow!! der sieht ja super toll aus!!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie süß!
    Meine Bewunderung,
    gestrickt würde ich das nie hinbekommen.
    LG
    Lucie

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF