Samstag, 10. Dezember 2011

Sternstunden

Mit Sternstunden lockte der Dresdner Striezelmarkt gestern seine Besucher.

Sonst ist immer um 20 Uhr Budenschluß, aber gestern blieben alle bis 23 Uhr auf. Dazu gab es auch noch Sonderangebote, die durch einen gelben Stern gekennzeichnet waren.

Da unsere Chancen gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt zu gehen sonst eher gering sind, nutzen wir dieses Angebot, um bis in die Nacht durch die Marktgassen zu schlendern.

Die Stimmung war gut und ein paar Kleinigkeiten haben wir auch erstanden.

Alles in allem hat mir die Aktion sehr gut gefallen.

Übrigens, auf dem großen, zweistöckigen Karussell tummelten sich zu fortgeschrittener Stunde immer mehr Erwachsene. Was der Glühwein so alles ausmacht. ;-)

Kommentare:

  1. Ich liebe Weihnachtsmärkte und der Dresdner ist bestimmt ganz besonders toll!
    So ein doppelstöckiges Karrussel finde ich übrigens auch ganz klasse und mit kleinen Kindern im Schlepptau, hat man ja immer mal eine gute Ausrede auch mitzufahren (auch ohne Alkohol im Blut) ;)
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin,
    danke für die Fotos! Als ehemaliger Einwohner von Dresden vermisse ich den Striezelmarkt ganz toll. Aber irgendwann werden wir ihn sicher wieder besuchen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ich geh am Montag abend mit Kollegen, bei deinem Photo fällt mir wieder ein das wir auch das Karussell besteigen wollen, da freu ich mich schon drauf.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe den Striezelmarkt. Leider kann ich aus zeitlichen Gründen selbst nicht hin. Umsomehr habe ich mich über Deine Bilder gefreut!

    LG;
    JED

    AntwortenLöschen
  5. Der Weihnachtsmarkt am Schloss Moritzburg hat mir sehr gut gefallen, besonders wegen der Begleitung ;0))

    Liebe Grüße

    von Olga

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Bilder! Wir werden auch noch gehen, nächste Woche, wenn der Mann im Haus Urlaub hat. Ist nicht so stressig wie am WE. Die Kinder sollen ja mit, denen wird das auch gefallen. Raphael will unbedingt ein Riesenrad. Werden wir wohl auf der Neustädter Seite aussteigen müssen ...

    Eine schöne Weihnachtszeit noch!

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  7. ja..schön ist er der Striezelmarkt..und fasst wären wir uns ja sogar über den Weg gelaufen..dann aber ein Tag später am Schloß Moritzburg..schön war´s...und danke für den Tipp mit dem Senf..mein Mann hat sich gefreut :-) lGHEike

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF