Sonntag, 3. Juli 2011

Wo ist er nur, ...?

... der Sommer?

Nachdem es heute hier den ganzen Tag geschüttet hat und man keinen Fuß vor die Tür setzen konnte, habe ich wenigstens drinnen auf Sommer umgestellt.

Vielleicht hilft es ja gegen den Dauerregen.

Kommentare:

  1. nur die Daumen drücken, und er schneit herein. Hier ist es heute trocken gewesen - wenigstens etwas :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich schaue auch schon den ganzen Tag aus dem Fenster und suche Ihn!
    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.
    Liebe Grüße
    von Inge

    AntwortenLöschen
  3. Hier war es heute auch trocken, nachdem es gestern den ganzen Nachmittag und Abend geschüttet hat. Es wurde sogar ein bisschen wärmer - allerdings ohne Sonnenschein.
    Vielleicht wird´s ja noch, aber so richtig dran glauben mag ich nicht mehr.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  4. ja, brrr, mir ist teilweise auch echt kalt. Aber der kommt schon wierder, ganz bestimmt.
    Und da fällt mir wieder ein, ich wollt ja noch ein paar Blumenkinder machen...

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kerstin,
    ich finde ja, das momentane Wetter hilft beim Planen und Vorbereiten der Herbst-Winter-Sachen! Ganz ehrlich, ich hätte Lust mir eine neue BEALA aus Fleece zu nähen... *grins*
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. hi Kerstin,

    *rotwerd*
    vermelde herrliches Wetter, ok etwas kühl, aber trocken..und Sonne!

    komm zu mir ;-)

    liebentligrüsst

    AntwortenLöschen
  7. Der war hier bei uns! Mit herrlichen Wetter und frischen Waffeln auf Terrassien ;o))
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  8. ..hier war er auch nicht!!!;) Nur Pladder-Regen ;((( - Ein Tag zum Nähen :)!!
    LG von Claudia aus Berlin

    AntwortenLöschen
  9. Also, bei uns ist er definitiv auch nicht! Unsere Fenster sahen das ganze WE genau so aus wie deine. Buhhh!

    Liebe Grüße,
    Regina

    AntwortenLöschen
  10. Ich hätt ihn auch gern zurück. So herbstlich ist mir noch gar nicht, wie sich das wetter zeigt...

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF