Mittwoch, 15. Dezember 2010

Zuckertüten?

...fragte mein Mann erstaunt, als ich ihm die fertigen und befüllten Tüten hinhielt.
Dabei bereiten mir seine Neffen jedes Jahr Kopfzerbrechen, immerhin will frau das kleine Geldgeschenk nicht einfach so als Schein rüber reichen. Dieses Jahr also Spitztüten, wie ich sie schon so oft in Blogs gesehen habe. Zu nähen sind die wirklich schnell, nur ein wenig schlecht zu transportieren (ohne dass die Leckereien drinnen wieder raus fallen).


Die drei sind dann noch für die lieben Damen, die so gern Englisch mit mir reden.

Kommentare:

  1. Oh, die sehen ja toll aus! Wegen dem Verschluss: du bringst mich da gerade auf eine Idee... das ist nämlich der Grund, warum ich sie noch nicht genäht habe. Werde jezt mal eine Runde tüfteln gehen, hoffe das Ergebnis gefällt dir.
    LG, Dani

    AntwortenLöschen
  2. ich find es auch doof, wenn man geld einfach so verschenkt - aber so hübsch verpackt ist es doch super! aber du hast recht, liegend sollte man sie nicht transportieren ;-)
    lg, kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen auch toll aus.
    Na ich darf das Wort für Snow auf Deutsch ja nicht aussprechen ;-) Verbot von meinem Freund *lach*
    Ja wegen der Maltasche können wir gern mal quatschen, hier verteilt sich immer alles an Papier und Stiften im Papkarton nicht das wahre wenn man es mitnehmen möchte...

    Schönen Mittwoch noch!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, habe ich ganz vergessen zu schreiben: den Tüll habe ich beim Zusammennhähen der Tüten mit Sicherheitsnadeln nach innen gesteckt. Sonst gehts nicht.
    LG, Dani

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF