Montag, 31. Mai 2010

Ich bin dann mal wieder drinnen

Nein, ich will mich nicht vom Wetter unterkriegen lassen. Auch nicht, wenn ich am 31.Mai 16:08 Uhr von Arbeit nach Hause radle und mir unterwegs die Handschuhe aufziehe, weil es durch Regen (der mir natürlich auch ins Gesicht peitscht) und Wind unangenehm kalt ist. Warum habe ich eigentlich im Mai überhaupt noch Handschuhe einstecken?
Nein, ich lass mich nicht unterkriegen. Immerhin soll es die Woche noch jeden Tag regnen, aber am Wochenende soll es wenigstens schön werden.
So tapse ich klitschnass durch die Schlammwüste vor unserem Haus (der Landschaftsgärtner, der uns nun endlich Gartenwege und Terrasse bauen soll, hat natürlich noch mal um eine Woche verschoben *grummel*) und schiebe mein Fahrrad in die Garage. Aber nächste Woche, wird bestimmt alles besser... da bekommen wir dann auch feste Wege. Na hoffentlich.

Kommentare:

  1. Ohja, das hoffe ich auch!Ich wünsche mir immer am "arbeitsfreien" Wochenende Sonne, damit wir ein bisschen im Garten buddeln können. Aber das ist leider bisher eher eine Seltenheit gewesen :(

    Also hoffen wir auf wärmere, trockene Tage.

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Siehst du, so kann es gehen. Du brauchtest heute Handschuhe und ich habe über den ersten so richtig unangenehm heissen Tag des Jahres gestöhnt.
    Hier ist jetzt definitiv Sommer und wirklich glücklich bin ich darüber nicht ;)

    LG Lucia

    AntwortenLöschen
  3. Nicht unterkriegen lassen, das ist eine tolle Einstellung wenn man pitschnaß vom Fahrrad steigt.
    Du hast noch Handschuhe dabei - na klar ... bisher gab es auch noch kaum einen Grund die Winterstiefel und Handschuhe weg zu packen :-)

    Man müsste ein neues Projekt starten. Wir malen die Sonne :-) ... nur Bilder mit Sonne einen Tag lang in der Bloggerwelt :-)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Ich fahre auch noch mit Schal und Handschuhen..bleibt ja sonst nix..aber ich versuche mich auch nicht unterkriegen zulassen..herzliche Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kerstin,

    nicht verzagen. Nach dem Wetter 2010 kann's doch eigentlich nur noch besser werden > Zweckoptimismus ist angesagt!
    Und in einigen Jahren erzählen wir uns: "Weißt du noch, damals? Als ich im Mai noch Handschuhe tragen musste?"
    Ich halte mal die Daumen, dass ihr endlich feste Wege bekommt. Du weißt ja: Dieser Weg wird kein leichter sein *witzle*

    GGLG Kirstin

    AntwortenLöschen
  6. Ich drücke euch Daumen dass alles klappt mit dem Gärtner. Das Wetter ist auch bei uns nicht viel besser...
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  7. Da hat sich die Schnecke wohl verirrt. Deien Duftherzen sehen ganz toll aus.
    Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kerstin,
    ganau so - ich habe die Front erst rot gestrichen. Eine Woche später dann die komplette Schublade weiß gepinselt. Und das noch zwei Mal wiederholt, bis alles gedeckt hat. Dann wieder trocknen lassen und etwas von dem Weiß auf der Vorderseite mit Schmirgelpapier wieder entfernt. Fertig ist der Shabby-Look :-)
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF