Montag, 23. März 2009

Zu viel versprochen?

War ich doch letztens mit meiner Mutti auf Einkaufstour und wir waren auf der Suche nach einer Puppe. Ist ja wirklich Wahnsinn, was sie Püppchen heute so kosten, viel Zubehör gibt es dazu auch noch. Jedenfalls gefiel uns die Puppe von Sigikid doch noch am besten. Der Preis gefiel uns natürlich weniger, weil die Puppe soll ja nicht das Hauptgeschenk sein. So sagte ich dann bestimmt, dass ich so eine Puppe auch nähen kann.
Also setzte ich mich dieses Wochenende hin und nähte mal so grob mit ganz alten Stoffresten los. Das Ergebnis war niederschmetternd. Nicht nur, dass das ganze schon technisch eine Herausforderung ist (und ich habe schon viele unmögliche Dinge zusammengenäht und mir schon oft die Finger beim Wenden gebrochen), irgendwie haperts bei mir wieder mal am Kopf. Ich habe dann irgendwann aufgegeben und habe nicht weitergenäht, weil es so frustrierend war. Daher hat die Püppi auch nur Stecknadeln als Augen.

Beim Durchforsten meiner Bücher, bin ich jetzt noch auf diese Schönheit (siehe unteres Bild) gestoßen. Werde mir mal die Anleitung zu Gemüte führen, vielleicht ist diese Puppe für mich realisierbar. Zu guter Letzt, bleibt ja immer noch ein Schmusepüppchen nach Waldorfart als Option. Das habe ich schon oft gemacht und sollte klappen. Aber eigentlich wollte ich ja mal was anderes machen.

Buch: Dekoträume, Liebevoll genähtes fürs Kinderzimmer
Falls jemand das ultimative Puppenschnittmuster hat in der Art, wie ich es mir vorstelle (siehe Fotos), dann her damit ;-).

Kommentare:

  1. Hi, hi. Kann mir denken, dass Du frustriert warst. Ich wundere mich auch immer wieder wie groß und breit die Zuschnitte sein müssen, und wie schmal sie dann tatsächlich sind sobald man sie gewendet hat. Eine Puppe zu nähen ist gar nicht einfach. Ich wünsche Dir mehr Erfolg beim nächsten Exemplar.
    LG von Inken

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kerstin,

    lass Dich nicht unterkriegen. Beim nächste Mal klappt es bestimmt bestimmt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ich bin's nochmal,

    dachte ich hätte eine Nähanleitung für Puppen in der Größ 50 cm. Leider sind es nur Anleitungen der Klamotten dazu. Diese Anleitungen stammen aus der Zeitschrift ANNA im Jahre 1992 und 1993. Es ist eine Serie gewesen. Vielleicht hat ja jemand anderes Zugang zu dem ersten Teil der Bastelserie.
    Sende Dir die anderen Anleitungen zu. Vielleicht kannst Du ja damit etwas anfangen.

    Huch es donnert gerade. Wo ist der Frühling????

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF