Sonntag, 18. Januar 2009

Anleitung Fausthandschuhe

Wie angekündigt hier die Anleitung für meine gestrickten Fausthandschuhe. Für die Handschuhe braucht man ca. 100g Wolle und Nadelspiele 3,5 (fürs Bündchen) und 4 (den Rest). Orientiert habe ich mich an dieser Anleitung im Web und an einem Buch. Lest am besten erst mal die ganze Anleitung durch.
Anleitung:
48M anschlagen und auf 4 Nadeln verteilen.
20R 1M re, 1M li stricken (ich habe erst 4R grau und dann immer im Wechsel 2R beige, 2R grau gestrickt)
2R glatt re stricken
Daumenspickel rechts:
1. Nd 2M re stricken, dann vor und nach der dritten M je 1M re verschränkt zunehmen. R normal zu Ende stricken.
3R glatt re stricken. In der folgenden R wieder zunehmen und zwar immer beidseitig der schon zugenommenen Maschen (also in dieser R wäre das 2M re, 1M zunehmen, 3M re, 1 M zunehmen - insgesamt nun 5 zugenommene M). Dann wieder 3R glatt re stricken und dann wieder in der 4.R zunehmen. Das ganze wiederholen, bis die Anzahl der Maschen für den Daumenspickel 13 beträgt. (Auf der ersten Nadel müssen dann sein: 2M + 13M zun + 9M.) Dann noch einmal 3R glatt re stricken. Die 13 zugenommenen M still legen (Sicherheitsnadel).
Daumenspickel links: Hier erfogt die Zunahme auf der letzten Nadel (4.). Jeweils 9M normal stricken und dann die Zunahmen + 2M normal. Ebenso wie beim Daumen rechts wiederholen.
Daumensteg: (rechter Handschuh) 2M re stricken, 7M anschlagen(Steg), R beenden.
1R glatt re
Nun werden die Steg Maschen wieder abgenommen, so dass man wieder auf 12M auf der 1.Nadel kommt. Und zwar wie folgt: die erste Steg Masche abheben, die nächste stricken und die abgehobene M drüberheben, 3M stricken, 2M re zusammenstricken (5 Stegmaschen). In der folgenden R die Abnahme wiederholen (dazwischen nun nur 1M stricken) (3 Stegmaschen). 1R normal ohne Abnahme. In der folgenden Runde wieder wie folgt abnehmen. 1M der 3 restlichen Stegmaschen abheben, dann die folgenden 2M re zusammen stricken und ie abgehobene M überheben. R zu Ende stricken, jetzt sollten wieder 12M auf jeder Nadel sein. Für den linken Handschuh Steg genauso arbeiten, nur eben auf der 4.Nadel.
Handschuh: 20R glatt re stricken (je nachdem bis zur Spitze des kleinen Fingers).
Dann mit der Abnahme beginnen. Dazu auf der 1. Nadel 1M re, 1M abheben, 1M re abgehobene M über die 3.M heben. Bis drei Maschen vor Ende der 2.Nadel stricken, dann 2 M re zusammen stricken, 1M re. Das ganze bei Nadel 3 u.4 so wiederholen.
1R ohne Abnahmen stricken und nun wieder abnehmen. Das ganze wiederholen bis nur noch 6M auf jeder Nadel sind. Dann die Abnahmen in jeder Runde wiederholen. Bis nur noch 2M auf jeder Nadel sind. Mit dem Faden diese zusammenfassen und vernähen.
Daumen: Zu den 13 stillgelegten Maschen noch 7 aus dem Steg herausstricken (keine Ahnung, wie das geht, ich habe sie mit der Häkelnadel rausgeholt). Die 20M auf 3 Nadeln verteilen (6/7/7) und 15 Runden über alle stricken. Dann immer die letzten 2M einer Nadel zusammen stricken, bis noch 5M übrig sind. Faden abschneiden und die 5M mit dem Faden zusammen ziehen und vernähen.
Abschlußarbeiten: Da ich doch ein paar kleine Löcher beim Daumen hatte, habe ich die per Nadel geschlossen. Die restlichen Fäden einfach verstechen. Fertig!

Abkürzungen:

M = Masche
re = recht
li = links
R = Runde = auf vier Nadeln verteilt

Ich kann nur raten sich beim Stricken Notizen zu machen, oder einen Rundenzähler zu verwenden. Immerhin besteht die Kunst hierbei zwei identische Handschuhe herzustellen. Ist beim Sockenstricken sicher genauso. Falls jemand Fragen haben sollte, dann ruhig einen Kommentar hinterlassen, ebenso bei nützlichen Anmerkungen.

Edit: Ich habe die Kommentarfunktion zu diesem Post abgeschalten, bei Fragen bitte per Email (Profil) an mich wenden.

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin!
    Vielen Dank für die schöne Anleitung, die es sogar relativen Anfängern wie mir ermöglicht, hübsche Fäustlinge zu stricken. Besonders hilfreich war für mich die Erklärung zum Daumenspickel, in den anderen Anleitungen hab ich das immer nicht richtig verstanden. Und dass du es auch kurz für die andere Hand erklärt hast, war super, "gegengleich arbeiten" ist immer ziemlich lapidar, wenn man kein Profi ist und kostet mich viele heißgelaufene Hirnwindungen. ;-)

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deinen Kommentar. Schön, dass ich jemandem mit dieser Anleitung weiterhelfen konnte.
    viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kerstin, auch ich habe Dank Deiner ausführlichen Anleitung meine ersten Fäustlinge selbst gestrickt. Ich habe einen Partnerhandschuh nach einer anderen Anleitung gemacht, wo beide Hände in einen Handschuh rein kommen. Nun brauchte ich ja noch einen linken und einen rechten Fäustling. In anderen Anleitungen habe ich das mit dem Daumen einfach nicht verstanden, bei Dir sofort. Vielen Dank für Deine Mühe bei der ausführlichen Beschreibung! Wenn meine Oma noch leben würde, würde die nicht glauben, dass ich Handschuhe selber stricke...:-)))))
    Und übrigens, ich wohne auch in Sachsen, unweit von Hoyerswerda.
    Herzliche Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. schöne anleitung :) video?
    LG

    AntwortenLöschen

Print PDF