Dienstag, 20. April 2021

Mosaikbrettchen

 Schon vor ein paar Jahren hatte ich mal mit kleinen Mosaiksteinchen ein Tablett verziert. Dieses ist ganz oft bei uns in Gebrauch und ganz oft hat sich meine Tochter gewünscht auch mal so ein Tablett zu gestalten. 


Zum Geburtstag gab es also Steine, Tablett, Kleber und Fugenmasse geschenkt. Den Rest hat sie dann fast allein gemacht. Sie ist ziemlich stolz auf ihr Tablett.


Da noch Steine übrig waren, habe ich mich hingesetzt und noch hier liegendes Tablett, welches auch schon in Benutzung war zu verzieren. Ich fand das unheimlich entspannend sich immer mal wieder hinzusetzen und ein paar Reihen zu kleben. Zwar gibt es kein Muster, aber damit es schön bunt wird, musste man trotzdem ein wenig aufpassen, welcher Stein wohin kommt.


Sicher kann man auch noch viele andere Dinge verzieren, aber das war jetzt erst mal so die erste Idee. Mal sehen, ob wir mit dem Steinresten noch etwas anderes gestalten.

Creative Lovers, DvD und Creativsalat.

Kommentare:

  1. Ganz old school wäre das mal wieder was für ein Tutorial. Muss man dabei was beachten? Unten schon Spachtelmasse, dann rauf mit den Steinen und dann wieder verspachteln? Wie wird das glatt ... ich bin neugierig (und zu faul zum googlen)

    AntwortenLöschen
  2. Ein dickes Lob an Deine Tochter. Hier liegt auch eins zum Verschönern rum. Kann ich gerne zuschicken.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google: Datenschutzerklärung von Google

Print PDF