Dienstag, 12. März 2019

Babykram

Eine liebe Bekannte ist Oma geworden. Ein Anlass das Stofflager zu plündern und sowohl Oma, als auch Baby zu benähen.
 Für die Oma ein Stoffbeutel, der sich zusammenfalten lässt.
 Ganz klein, passt er dann gut in die Handtasche.
 Fürs Babymädchen einen Body und eine Hose (beides aus älteren Ottobres) und mit gut abgelagerten Stoffen. Die Füchse sind mal von Stoff und Stil, die Streifen ein Hilco im Hamburger Liebe Design.
Genäht habe ich Größe 56 und ganz ehrlich, das ist soooooo winzig. Man vergisst das ja doch so schnell.
Außerdem noch eine Spieluhrpuppe, wie immer könnte ich sagen. 

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin,

    die Spielpuppe ist toll. Was nimmst für das Gesicht? Normalen Jersey oder was spezielleres? Ich liebäugel schon länger, mal eine Puppe auszuprobieren, aber es mangelt an den richtigen Stoffzutaten in der passenden Farbe für den Kopf.

    Liebe Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist tatsächlich Puppenjersey. Ein fester Interlock. Ich habe mir die immer aus Holland mitgebracht, aber die gibt es sicherlich auch Online heutzutage.
      LG
      Kerstin

      Löschen
    2. Vielen Dank, dann muss ich doch online suchen. Bisher hab ich vor Ort noch nichts zum mal Testen finden können.
      LG Cornelia

      Löschen
  2. 3 liebevoll gestaltete Erinnerungen für 2 Generationen. Eine tolle Kombination.
    Warum wie immer Spileuhrpuppe? Dein Markenzeichen und garantiert nie eine Wiederholung bisher gewesen. Ich wüsste ja welches große Kind sich schon alleine in den Eulenstoff verliebt hätte.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google: Datenschutzerklärung von Google

Print PDF