Mittwoch, 21. November 2018

Altbewährtes

Zugegebener Maßen bin ich mit den letzten Nähwerken für mich nicht so recht zufrieden. Ich weiß nicht genau, woran das liegt, auf alle Fälle hatte ich erst einmal genug davon neue Schnitte auszuprobieren und griff für den tollen Sweat mit den großen Blumen auf Frau Bente zurück.
 Eine Kombi, die mir schon einen Lieblingspulli beschert hat und ich denke auch dieser hat gute Chancen, diesen Titel zu erlangen.
 Den Schnitt habe ich mir ein klein wenig verändert und die entstandene Teilung mit einer kleinen Spitzenborte betont.
 Ansonsten bin ich ganz dezent geblieben, das mag ich so am meisten.
Auch die Fotos, die an einem Wolkenverhangenen Herbsttag auf einer Lichtung hier um die Ecke entstanden, gefallen mir viel besser, als die sonstigen. Ich übe auch hier noch, allerdings fehlt mir ganz oft die Muse, mich allein auf den Weg zu machen.

Damit reihe ich mich heute zum Feiertag in Sachsen beim After Work Sewing ein.

Kommentare:

  1. Wow, der Pulli ist total schön, der Blumenstoff hat ja ne tolle Struktur und das Detail mit der Spitze, klasse!
    Viele Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Witzig, bei mir liegt auch gerade Frau Bente und der Stoff dazu, daraus habe ich auch die am meisten getragenen Pullis genäht. Manchmal ist das Einfache so nah..!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Sweat zu einem tollen Pulli verarbeitet. Gefällt mir echt gut, würde auch gut in meinen Kleiderschrank passen....
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  4. Ja, mit neuen Schnittmustern kann man auch mal daneben greifen... ich glaube auch leider immer viel zu oft, dass ich „jeden“ neuen Schnitt haben muss, um dann festzustellen, dass er für mich dann vielleicht doch nicht sooo toll ist...
    Deiner sieht mir eher nach Frau Lene aus, oder? Wie dem auch sei, beide Schnitte habe ich (natürlich ;-) auch und ich finde beide gut ��
    Lieben Gruß, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein das ist wirklich Frau Bente. Habe ihn aber so geändert, wie von Frau Lene inspiriert. Da wollte ich wirklich keinen zweiten Schnitt kaufen.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google: Datenschutzerklärung von Google

Print PDF