Sonntag, 6. August 2017

Futter für Amy Möhre

Damit der geliebte Plüschhase meiner Tochter, namens Amy Möhre, nicht immer die Plastemöhren aus Steckblumen (auch sehr kreativ von ihr) essen muss, habe ich fix ein paar Möhren und Radischen aus Filz genäht.
Meine Tochter hat sich sehr gefreut. Aber eigentlich wünscht sie sich echte Hasen und durfte letzte Woche bei der Oma auf dem Dorf schon mal zur Probe pflegen. Mal sehen, ob wir uns breit schlagen lassen.

Kommentare:

  1. Ach wie süß! Tolle Idee! Ich wollte früher auch immer ein Kaninchen, irgendwann habe ich meine Eltern dann herumbekommen ;-) :-D

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Leckerlis für Amy Möhre - fantastisch

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF