Sonntag, 11. Dezember 2016

Schon dritter Advent?

Irgendwie wollte ich heute morgen gar nicht glauben, dass schon drei Kerzen anzuzünden sind. Haben wir die Woche nicht erst Nikolaus gehabt? Aber klar, die Adventszeit ist dieses Jahr die längste, die man haben kann und ich konnte das Frühstück ruhig genießen ohne in Panik zu verfallen, was ich noch alles zu erledigen habe.
Diese zweite Adventswoche war ruhiger und im stillen Kämmerlein sind so einige Dinge von der to-do-Liste abgearbeitet worden.
Witzig und besonders zeigenswert fand ich auch den Inhalt meines heutigen Beutels meines Adventskalenders. Quilt to Go - mit Anleitung und Stoffen. Da weiß ich schon, was ich beim Nähbloggertreffen am kommenden Freitag mitnehme zum Werkeln.
Bei besagten Treffen wird gewichtelt und diesmal will ich nicht auf den letzten Pfiff mein Päckchen schnüren. Ein wichtiger Bestandteil ist schon mal fertig - aber geheim. Ich sag nur, dass mein Päckchen ziemlich grün wird.
Wichteln wollten diesmal auch die Kinder (vor allem wohl die Mädchen) von Sohnemanns Schulklasse. Die Lehrerin entschied sehr weise, dass nichts gekauft, sondern selbst Gemachtes in die Päckchen gepackt werden soll. Mein Sohn, an der ganzen Thematik höchst uninteressiert, hatte auch noch ein Mädchen gezogen. Seine Idee Plätzchen zu backen fand ich etwas unkreativ (gab es zum Nikolaus schon) und schlug ihm vor doch ein Nicibiene Kissen zu nähen. Nach anfänglichen Nörgeln hatte er sich offensichtlich mit der Nähidee angefreundet, schlug aber vor einen Stern zu nähen. Ich glaube, damit kann er sich sehen lassen und es hat ihm sogar Spaß gemacht.
 Das kleine Mädchen hat unterdessen begeistert Perlensterne gefädelt. 
Das macht sie schon richtig gut.
Mein Papa hat sich weiter mit der Drechselbank beschäftigt. 
 Und ich habe mich mit dem Schlafanzug für meine Tochter beschäftigt und fleißig dieses Freebie ausgeschnitten und aufgebügelt. Es ist doch ganz gut geworden. Den kompletten Anzug zeige ich mal diese Woche.
Außerdem haben wir noch ein paar Plätzchen gebacken.

Kommentare:

  1. Lauter schöne Weihnachtsdinge! Stimmt, die Adventszeit ist dieses Jahr lang. Dafür fällt der Weihnachtsurlaub kurz aus. Aber es kommen auch wieder andere Jahre ... Die Sternidee vom Sohnemann ist richtig gut. Über sowas freuen sich Mädels doch immer, denke ich. Und die kleine Dame macht das echt perfekt mit den Perlensternen. So richtig gleichmäßig und hübsch kombiniert. Ich weiß gar nicht, ob unsere Jüngste den Nerv dafür hätte. Aber vielleicht unterschätze ich sie auch, das passiert bei den Kleinsten irgendwie leicht.
    Dann wünsche ich noch viel Spaß und gute Nerven für die restliche Adventszeit!

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  2. Ach schön! Eine tolle Idee der Lehrerin, sicher gar nicht so einfach für manch einen!
    Ich glaube du musst mir mal schreiben, was für nen Plotter du hast und welches Zubehör man so braucht. Ich sehe immer wieder schöne Dateien und ärgere mich, dass ichs nicht plotten kann.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt nach einer schönen Adventswoche bei euch und es sind so schöne Dinge entstanden.
    Lg Sternie

    AntwortenLöschen
  4. Lauter schöne Sachen entstehen im "Mit Nadel und Faden - Haus". Die Sterne sind besonders zauberhaft, auf den Schlafi bin ich gespannt.
    Sei lieb gegrüßt
    Silvi
    PS: Der Stern vom Sohnemann ist Klasse.

    AntwortenLöschen
  5. Coole Idee.
    Auch der Stern ist klasse geworden.

    Falls nochmal bedarf an Baumwollstoffen zum Quilten ist,
    meine Restekiste läuft fast über :D und ich kann einfach nicht quilten.

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Da wart Ihr ja ziemlich produktiv! Bestimmt hattet Ihr auch viel Spaß dabei.
    Ich muss gerade auch immer was werkeln (nach einer leichten Flaute). Muss wohl am Advent liegen. Allerdings hab ich gerade nicht viel Lust auf Backen, hab gar keine Plätzchen gebacken.
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF