Freitag, 8. April 2016

Yoganähen

Am Wochenanfang komme ich Abends eher weniger zum Nähen. Irgendwie fehlt noch die Ruhe, oder Zeit. Kleine Projekte, wie diese Nadelkissen lassen sich aber in kurzer Zeit umsetzen und sind trotzdem ungemein gut für das persönliche Wohlbefinden.
 Nähen ist Yoga, heißt es oft und es stimmt wirklich. Wenn der Tag mal wieder suboptimal gelaufen ist, dann können schon ein paar Nähte auf buntem Stoff einen wieder auf andere Gedanken bringen.
Geht Euch das auch so?

Anleitung für Cathedral Window Nadelkissen von hier.
Mein Freutag, auch wenn es Freitags auch gern etwas komplizierter unter der Nadel sein darf.

Kommentare:

  1. Du hast vollkommen Recht. Das Nähyoga betreffend. Ich besitz auch so ein tolles Nadelkissen, allerdings noch nicht selbstgenäht. Das wird auch sicher mal.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Nadelkissen. Vor einiger Zeit habe ich mir auch eins genäht und bin als "nähnichtkönner" stolz darauf. Leider bin ich nicht so routiniert im nähen, deshalb bewundere ich dein Gefühl des Nähyoga.
    Hab einen guten guten Tag!
    Diana

    AntwortenLöschen
  3. Ja, genauso geht es mir auch. So ein Erfolgserlebnis nach der Arbeit kann unheimlich befriedigen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Allerliebst!!!
    Jaaa, so was tut der Seele gut!
    Liebe Grüße
    von Angela

    AntwortenLöschen
  5. Ja mir geht es genauso! Wir haben ein schönes Hobby und am Ende das Ergebnis in den Händen zu halten ist toll. Dein Kissen sind so schön!

    AntwortenLöschen
  6. Die Nadelkissen sind sooo schön,einfach perfekt.
    Hatte mir mal die Anleitung angeguckt und mich nicht rangetraut,aber irgendwann...

    LG
    Elke

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF