Donnerstag, 24. März 2016

Nähcamp - Ein Kurzbericht

Die Woche hat es in sich, sie ist kurz und es gilt so viel zu erledigen. Daher nur ein knapper Bericht vom wunderbaren Nähcamp 2016 in Berlin. 
 Donnerstag Abend reiste ich nach Berlin Teltow an und traf mich, wie verabredet mit meiner lieben Freundin im Hotel. Lange hatten wir auf das Wochenende hin gefiebert. Auf die gemeinsame Zeit und die Zeit mit den anderen.
 Am Freitag drängelten wir uns, schon fast traditionell, durch den Berliner Verkehr hin zu diesem und jenen Stoffladen. Fast überall durfte ein kleines Schätzchen mitkommen. Besonders verliebt war ich in das Jerseyangebot bei Traumbeere.
 Nach dem ersten "Kennenlernen" (viele kennt man ja bereits) stand der Samstag ganz im Zeichen des Zuschneidens, Nähens und Austauschens. Das eifrige Rattern der Maschinen, die Schwätzchen am Bügeleisen, oder die Knierutschrunden beim nächsten Schnittmuster abpausen sind einfach Nähcampfeeling pur.
 Wie immer war alles perfekt organisiert. Elke und Catrin haben wieder alle Register gezogen. Vielen Dank Euch beiden. Reichlich beschenkt wurden wir auch. Nähpark, Snaply, Prym und viele mehr haben uns mit praktischen Helferlein und Schnittmustern versorgt. Das ein oder andere umgesetzte Schnittmuster gibt es dann demnächst hier im Blog zu sehen - so zumindest ist der Plan.
 Stoffe gab es zu gewinnen, vom Stoffbüro und von nicibiene. Ich konnte mich zu den wirklich glücklichen Gewinnern zählen. Ein rundum perfektes Wochenende.
Natürlich habe ich neben dem Einhornkleidchen auch noch andere Dinge genäht. Unter anderem hatte ich das doch etwas gewöhnungsbedürftige Stöffchen aus dem KSW16 mitgenommen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit diesem Stoff noch etwas brauchbares, geschweige denn Schönes erschaffen könnte, aber ich glaube es ist gelungen - mir persönlich sagt es zumindest zu.
Was genau da entstanden ist, darf ich erst am 3. April enthüllen. Das Teaserbild lasse ich heute aber hier.

Von dem Wochenende, den vielen Eindrücken und den netten Mädels werde ich noch lange zehren (also nicht, dass es hier keine netten Mädels gäbe, aber ihr wisst schon, was ich meine) und vielleicht, gibt es wieder ein Nähcamp in 2017 und vielleicht werde ich wieder daran teilnehmen können. 

Kommentare:

  1. Schöne Fotos, schöner Bericht und ich glaube ich weiß was da entstanden ist, bin gespannt, denn in meinem Kopf rattern schon verschiedene Modelle durch ;-)

    Hoffentlich bis zum nächsten Jahr, es hat mir viel Freude gemacht Dich wieder zu sehen.

    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Bericht! Hab mich über das Wiedersehen gefreut und das nächste Nähcamp kann ich kaum erwarten :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Ach ich fiebere ihm auch schon entgegen, dem nächsten Nähcamp. Ich bräuchte jetzt 3 Wochen Urlaub um alle Ideen umzusetzen, die ich mitgebracht habe.
    Bin auf den Werk neugierig.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  4. Nach dem Camp ist vor dem Camp, das hoffe ich zumindest!
    Schön, dass wir uns wieder gesehen haben!
    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein grandioses Teaser-Foto!!
    Es war schön euch alle wiederzusehen, ich liebe dieses Wochenende.
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF