Montag, 15. Juni 2015

Piratenkinder

Vor gut einer Woche war Piratenfest im Hort + Kindergarten. Beide Einrichtungen gehören zusammen, was bei solchen Veranstaltungen ganz praktisch ist. Beide Kinder benötigten eine standesgemäße Ausrüstung.
 
 Beim Großen konnte ich glücklicherweise auf das Faschingskostüm von vor zwei Jahren zurückgreifen. Nur die Ärmel waren etwa zu kurz geworden, aber da es sowieso warm war, habe ich diese einfach abgeschnitten.
 Dem Piratenmädchen wollte ich eigentlich nur dieses weiße Shirt ein wenig aufhübschen (zum Glück fand ich noch eins im Fundus der abgelegten Sachen) und einen Rock unten dran nähen. Als es aber die Hose vom Bruder sah, wollte es natürlich genau so eine auch haben. Was macht Mama nicht alles zwei Tage vor der Angst.

Kommentare:

  1. Das kommt mir sehr bekannt vor! Letztes Jahr braucht mein Kind auch kurz-vor-knapp im Hochsommer ein Hexenkostüm zum Kita Abschlussfest! Da wurde auch ein Shirt zerschnitten und eine Menge Tüll vernäht! Bei den Projekten ist zwar immer viel Adrenalin dabei, aber oft kommen die schönsten Ergebnisse dabei raus! Deine beiden Kiddies sehen klasse aus!

    AntwortenLöschen
  2. Niedlich, die beiden! Der Stoppelbart ist lustig.
    Toll, was man so spontan zaubern kann, geht doch nix über Druck und Improvisation :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Total niedlich deine Beiden .. äh pardon, natürlihc zum fürchten ... ;-)

    Bei uns ist in zwei Wochen Clownsfest in KiTa und KiGa und ich sollte mich wohl auch mal langsam ranhalten.

    LG Florentine

    AntwortenLöschen
  4. Süß! Und was heißt hier 2 Tage vor der Angst ... Das ist ein geradezu luxuriöser Zeitrahmen. Ich nähe bei sowas viel zu oft in der letzten Nacht, und dann lange ... :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  5. Megacool die kleinen Piraten und sicher ein totaler Hingucker.

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Coole Piratenoutfits und das mit kurz vor der Angst würde zum Sohn passen, dem fällt immer am Vorabend ein, dass er was braucht ;-)

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF