Dienstag, 28. April 2015

Einmal komplett mit alles

Schon vor einer ganzen Weile entstand diese Kollektion an Puppensachen. Genäht um eine kleine Puppenmama, die Tochter einer Kollegin, glücklich zu machen. Zu diesem Zweck lieh mir die große Schwester der Kleinen ihre baugleiche Puppe, denn Puppensachen lassen sich nun mal am besten direkt am Model anpassen.
 Es entstand Unterwäsche.
 Dieses Kleid hatte ich schon da, es passte nur nicht der Puppe, die es ursprünglich erhalten sollte.
Des weiteren nähte ich eine Tunika und wieder eine Strumpfhose aus Socken.
 Eine Jacke und "Schuhe" brauchte die Puppe auch.
 Ganz wichtig, die Babygrundausstattung in Form eines Schlafsackes, einer Windel und eines Latzes.
 Außerdem noch ein Schnabelina Puppenbody.
 Sowie zu guter letzt eine tolle Latzhose aus Cord. 
Das hat richtig Spaß gemacht, aber dann war auch erst mal wieder gut. Die kleinen Sachen brauchen zwar wenig Stoff, aber auch seine Zeit, wie die großen.

Mittlerweile wartet aber schon das nächste Puppenkind auf Bekleidung... mal sehen, was mir diesmal einfällt.
Ich schicke es zum Creadienstag und zur CordCordCord Sammlung.

Kommentare:

  1. Oh wie süß! Da wird sich die Puppenmama aber riesig freuen! LG, Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Eine traumhafte Kollektion hast du da gezaubert. Ich hab' da noch ein bisschen Zeit. Meine Enkeltochter ist erst zwei. Aber ob ich so kleine Sachen hinkriege? Wenn ich mir die Minibündchen anschaue ...

    Bewundernde Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn!!!! Was für schöne puppensachen! Absolut Zucker! Und was für eine Arbeit! Die puppenmami wird restlos begeistert sein!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ich nähe gerade auch Puppenkleidung, für die Freundin des Zwerges.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Kollektion ist wirklich wahnsinnig schön! Das muss wirklich eine Heidenarbeit gewesen sein, toll!
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  6. Och, ist das mal eine süße Puppe. Und die Sachen die du wieder genäht hast. Sooo toll geworden.

    Irgendwie erinnert sie mich mit ihrem Knutschmund und den Haaren an meine Kleine. Weißt du rein zufällig die Marke der Puppe?

    LG
    Florentine

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wie wundervoll!!! So eine tolle Puppengarderobe!!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  8. Wow, so viele Kleinteile! Toll!
    Dieses "Socken-zu-Strumpfhosen" Tutorial muss ich mir nochmal zu Gemüte führen, bei dem Wetter braucht unsere Annelie unbedingt was an die Beine... ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Wie wunder-wunderschön und viel schöner als gekauft, da hast du die Puppenmutti aber sicher glücklich gemacht.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. ach wie wunderschön!

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  11. Na da hat die Püppi aber eine ganz bezaubernde Grundausstattung bekommen.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht ja wunderbar aus!!! Schade, dass hier Puppen nicht so angesagt sind. Wobei ich wohl weder die Zeit noch die Geduld hätte - vielleicht wenn ich mal Oma werde (sagt jemand, dessen Kinder 5 Jahre sowie 26 und 11 Monate alt sind :-))...
    Die Puppenmama wird sich sicher wahnsinnig freuen!
    Viele Grüße,
    Maria von Mäusemode

    AntwortenLöschen
  13. Megatoll <3
    Da würde sich jede kleine und auch große Puppenmutti freuen.
    Richtig klasse geworden <3 <3 <3

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kerstin,

    wow ... das ist ja eine traumhafte Kollektion geworden. Ich nehme mal an, da wird sich jemand riesig drüber gefreut haben.

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Puppenkleider die du da genäht hast! Besonders süß finde ich den Schlafsack und der Pulli mit den Kirschen drauf.
    Lieben Gruß von Katharina

    AntwortenLöschen
  16. Ganz klasse! Natürlich eine sehr umfangreiche Ausstattung - viiel Arbeit!
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF