Dienstag, 25. November 2014

Puppenstubenpüppchen

Dass unser Puppenhaus über kurz oder lang auch Puppenstubenpuppen benötigt war von Anfang an klar. So malte ich mir immer aus, dass diese dann gleich von der Oma als Geschenk mit verabreicht werden können.

Das Puppenhaus befindet sich momentan immer noch im Rohbaustatus und sollte auch noch nicht zu Weihnachten verschenkt werden - wir haben aber kurzfristig umdisponiert (ich werde berichten) und nun begab ich mich auf die Suche nach Puppenstubenpuppen.

Irgendwie wollten mir aber keine der angebotenen Holz-Biegepüppchen gefallen und dann sah ich die tollen Käthe Kruse Biegepüppchen. Hah, die kann ich selbst, dachte ich. Die Rohlinge kannte ich noch aus meiner Puppenbastelzeit und auch im Regal standen zwei Bücher über das Herstellen von solchen Minipuppen.

Viele kleine Puppenköpfe sind bei mir schon entstanden und so dachte ich, dass das ja recht fix gehen würde. Aber ich hatte den Holzstab des Puppenrohlings unterschätzt. Der erschwert es doch erheblich die Kopfkugel fest zu stopfen und abzubinden, ist aber schon notwendig, damit der Kopf einen guten Halt hat und auch das Gleichgewicht der Puppe stimmt.

Gute 2 Stunden hat mich also ein Kopf gedauert und dabei waren noch keine Haare drauf. Die Haare sind immer mein Angstfaktor bei diesen Puppen, aber Dank der vielen Jahre Näherfahrung weiß ich nun, dass ich die gestickte Variante am besten mit einer Stopfnadel nähe, um den Jersey nicht zu zerstören. Diese Wuschelmähne hier ist übrigens eine gehäkelte Perücke.

Wie dann meine fertige kleine Familie aussieht zeige ich demnächst, denn Puppensachen nähen dauert genauso lange wie Nähen für mich, oder meine Kinder.

Kommentare:

  1. Das glaub ich gern. Ob ich dafür Geduld hätte?. Jedenfalls freu ich mich schon auf die ganze Familie. Sehr vielversprechend sieht das ja jetzt schon aus.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja soo süß! Genau die richtigen Bewohner für das schöne Puppenhaus. Ich muss auch mal wieder so was Schönes machen (in meinem Fall Dinge, die die Welt nicht braucht :-) )
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Richtig toll geworden. Ich wusste gar nicht, dass es diese Biegepüppchen dazu gibt.
    Wieder was dazu gelernt :)

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön geworden! Ich bin ganz neidisch das ihr sowas könnt...
    LG Anny

    AntwortenLöschen
  5. So schön! Und gleich so viel wertvoller als "einfach selbstgekauft". Sehr, sehr niedlich. Ich bin wirklich gespannt auf den Rest der Puppenfamilie!

    Viele liebe Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin,

    oh ich bin total hin und weg, so hübsch und so wahnsinnig schön. Man sieht die Liebe zu Detail ... viel, viel schöner als jede gekaufte Puppe.

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  7. wunderschön geworden!!! Ich hab gerade ein kleines Engelchen Biegepuppe für unseren gehäkelten Adventskranz gemacht ;) werde für unser Puppenhaus noch einige Püppchen benähen und deine sind bezaubernd!
    Liebe Grüße Claudi

    AntwortenLöschen
  8. Goldig! Der blonde Wuschelkopf ist allerliebst! Bist Du zufrieden mit den Rohlingen? Stehen sie gut auf ihren Füßen?
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Rohlinge sind wirklich gut. Die Puppen stehen gut und lassen sich auch super in Form biegen.

      Löschen
  9. Das lässt mich ziemlich sprachlos... Nachdem ich einige dieser Schnuffelpüppchen nach dem E-Book aus dem Hause "Werkeltagebuch" hergestellt habe, weiß ich, wielange das dauern kann, bis man ein hübsches Köpfchen zwischen den Fingern drehen kann. Und dabei sind Deine noch um einiges aufwändiger! Samt Körper und Haaren - wow. Echte kleine Schätze sind das.

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  10. So schön! Da werden sich die Puppeneltern bestimmt sehr freuen! Viel Spaß beim Verschenken wünsche ich dir!
    Ganz liebe Grüße!
    Regina

    AntwortenLöschen
  11. Toll, toll, toll!!! Die sind richtig klasse geworden. Ich beneide dich, du hast schon zwei Püppchen geschafft. Ich bin nämlich lustigerweise mit genau der gleichen Sache beschäftigt. Nur, dass wir mein Puppenhaus renovieren, das mein Papa für mich gemacht hat, als ich ein Kind war.
    Liebe Grüße,
    Esther

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön. Und jetzt weiss ich auch, wie ich das gestern bei Nachbarn auf dem Sperrmüll(!) ergatterte Puppenhaus mit Leben fülle.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Waaaahnsinn. Ich weiß, was solche Püppchen für Arbeit machen (deshalb liegt hier auch noch ein körperloser Kopf rum...), und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man mit dem Holzstab ordentlich stopfen kann... aber dein Puppengesichtchen ist perfekt!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön und so lebendig! Ich hätte ganz ehrlich dazu keine Geduld und meine Kinder würden die viele Arbeit gar nicht schätzen. LG

    AntwortenLöschen
  15. Oh niedlich. Soviel Arbeit für so ein kleines süßes Ding. So sind die Mamas halt... :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Das Püppchen ist so unglaublich süß! <3

    AntwortenLöschen
  17. so süß geworden!
    Ich mag solche Puppen sehr!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  18. Meine Kinder sind ja schon größer, aber dass Puppensachen genausolange dauern wie für Große, hat mich damals gleichermaßen erschreckt und fasziniert.Der kleine Kerl ist aber sehr schön geworden!!!! Unser große Tochter hat noch ganz deutlich das Weihnachten mit dem selbstgebauten Puppenhaus in Erinnerung.Und uns Eltren hat es auch mächtig Spaß gemacht.
    VG kaze

    AntwortenLöschen
  19. Wie süß! Eine tolle Idee, die Püppchen selber zu machen. Ich glaub, da müsste ich mal bei dir in die Lehre gehen. Bei meinen Eltern steht noch mein alten Puppenhaus, gebaut vom Opa. Das will ich eigentlich auch mal für die Mädels aufmotzen. Da müssten dann natürlich auch kleine Bewohner her. Aber noch hab ich das Haus nicht. Wird dieses Jahr wohl nichts mehr.

    LG Doro

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF