Montag, 29. September 2014

Geburtstagsbäckerei

Irgendwie hatte ich gehofft, dass der Kindergeburtstagsaufwand mit Eintritt der Schule etwas weniger wird. Im Kindergarten brachte das Geburtstagskind immer die Obstmahlzeit in besonderer Form mit.
 Das ist in der Schule nicht anders... außerdem gibt es noch eine Feier im Hort. Puh, dann noch die Kindergeburtstagfeier, die Feier im Familienkreis... .
 Für die Schulklasse habe ich mich mit Cake-Pops versucht.
 Die sind ganz wunderbar gelungen und ich hoffe, sie schmecken auch den Kindern. Für den Hort wird es wohl wieder einen Melonenhai geben.
Bei den Cake-Pops hat mir dieses Buch inklusive Backform geholfen.
 Hier noch ein Bild vom Probelauf.
Außerdem haben wir noch ein paar Einladungskarten gebastelt. 

Kommentare:

  1. Ich möchte nicht wissen, wie lange Du da in der Küche gestanden hast. Toll sehen die Cake Pops aus.
    Auch die Karten gefallen mir echt gut, ich glaub wohl doch noch einen Plotter.
    LG Silvi
    PS: Nachträglich Alles Gute fürs neue Lebensjahr deines großen Kindes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, das ging eigentlich. Der Teig geht schnell und auch das Backen ist okay. Beim Dekorieren hat mein Mann geholfen. Er hat die Schokolade drauf gemacht, ich die Streusel. So war dieser Teil in einer halben Stund.e gemacht.
      Plotter... unbedingt - es ist ja bald Weihnachten. :-)
      LG
      Kerstin

      Löschen
  2. Huiui! Die Cakepops sehen ja wirklich lustig aus. Bei mir gibts immer Muffins-das ist sicher weniger Gefummel. ;-) Acht Kids (Jungs?) einzuladen ist echt mutig von dir. Ich hab immer tüchtig Muffensausen bei dem Thema, komme aber um solche Events meist herum, das die meisten meiner Kids zu Unzeiten im Jahr Geburtstag feiern und das Bedürfnis große Partys zu feiern bei ihnen komischerweise auch nicht recht ausgeprägt ist. Liebe Grüße -auch an den Sohnemann- schickt Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hach, Deine Cakepops sind toll geworden! Bestimmt kommen sie gut an, so hübsch, wie sie aussehen!
    Liebe Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  4. Die Kinder werden zwar ruhiger, aber die Parties umso wilder. Ich weiß, wovon ich rede...

    Aber ganz ehrlich, wir machen das doch gern! Die strahlenden Kinderaugen, wenn das Geburtstagskind die Geschenke auspacken darf, das Lachen der Gäste bei den (perfekt organisierten) Spielen und das Gewusel am Esstisch, wenn sich alle über die Leckereien hermachen - also ich freu mich jedesmal aufs Neue.

    Die Cakepops sehen lecker aus, muss ich auch mal probieren. Ich hab immer die Befürchtung, dass man von den kleinen Dingern nicht satt wird...

    LG Mira

    AntwortenLöschen
  5. Deine Cakepops sind klasse geworden. Und ich denke, die Backform leistet gute Dienste dabei.
    Deine Karten sind auch klasse. Kannst du mich nur mal über das Motiv aufklären?

    LG, Ina

    AntwortenLöschen
  6. Cakepops... ohh, Ich kann Sie nimmer sehen. Entschuldige bitte, aber die klitzekleine isst neben Obst nichts, aber auch GAR NICHTS anderes. ..

    AntwortenLöschen
  7. oh die cakepops sehen echt toll aus und kommen sicher total gut an
    die einladungskarten sind sicher für einen themengeburtstag :-(
    LG Nadine

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF