Donnerstag, 31. Juli 2014

Babyschuhe und Windeltorte

Ich durfte die Sammlung für eine schwangere Kollegin übernehmen.
Sofort fiel mir der Babyschuh-Sew-Along ein und eine Windeltorte wollte ich schon lange mal probieren.
Das ist wirklich gar nicht schwer und ist, wie ich finde ein nettes Geschenk, auch um noch ein Paar der gespendeten Scheinchen zu verstecken. Als Hilfsmittel haben wir übrigens eine Kuchenform genutzt.

Kommentare:

  1. Klasse die Schuhe. Kommen mir gerade Recht. Mein Kollege ist gerade ganz frisch Papa geworden. Da gibt´s noch so Paar Schühchen dazu. Windeln hab´sch auch gekauft, will jedoch keine Torte basteln, mal sehen ob mein Vorhaben gelingt.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte deine Torte wunderbar gefunden - bei der, die wir geschenkt bekommen haben, waren die Windeln mit Gummis straff zusammengerollt, was zum einen das "Abbauen" etwas schwierig machte und zum anderen blieben die Windel dann nicht in ihrer ursprünglichen Form ;).

    Die Schuhe habe ich mir mal gemerkt, im Freundeskreis hat sich Nachwuchs angekündigt ;).

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein toller Hinweis mit den Schuhen! Ich brauch auch grad wieder einige Geschenke für Babys der Freundinnen. Danke <3
    Und wie goldig die sind. Der Stoff ist toll, über die hätte ich mich auch gefreut!
    Liebe Grüße und frohes Verschenken, Annemarie

    AntwortenLöschen
  4. Super süß, die haben noch gefehlt. Lieben Dank fürs verlinken.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Toll! Ist alles super süß geworden! Ich würde mich riesig freuen ;) Also die Beschenkten bestimmt auch

    Lg Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Sehr süße Schuhe und die Torte ist eine tolle Sache.
    Zur Geburt vom Neffen hatte ich ein Windel-Bike gemacht, das war auch, nach Anleitung, sehr einfach und sah so toll aus!
    Wird auch aus Zutaten gemacht, die man komplett verwenden kann.

    LG,Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Die kleinen Schuhe kann man auch selber machen, toll! Schöne Idee mit der Windeltorte!

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF