Dienstag, 29. April 2014

Rüschenstreifen(leggins): Tutorial

Heute gibt es eine Idee, die ich in einem Klamottenladen bekam und nachgearbeitet habe.
 Leggins mit Rüschenstreifen unten dran. 
Beim Nähen habe ich mitfotografiert, vielleicht gibt es jemanden, der so gar keine Vorstellung hat, wie das geht und mag es auch nach machen.
 Mein Legginsschnittmuster kommt aus der Ottobre 6/2012. Zuerst habe ich den unteren Beinsäume genäht und diese vermessen. In meinem Fall muss das Framilelasticband zum Kräuseln also ca. 20cm Länge haben.
 Dann habe ich jeweils 2 Streifen pro Bein zugeschnitten. Bei der Höhe entschied ich mich für 3cm und in der Breite habe ich 30 cm gewählt, also die Hälfte der eigentlichen Beinbreite dazu genommen. Beim nächsten Mal werde ich die Streifen ein wenig schmaler machen, z.B. 2cm.
 Die langen Kanten der Streifen habe ich mit der Overlock versäubert.
 Danach, wie erwähnt, das Framilelastic auf die breite der Hose zugeschnitten. (Man kann natürlich auch mit Kräuselfaden arbeiten, allerdings wird bei mir das Ergebnis selten gleichmäßig.)
 Dieses habe ich dann gedehnt mit Geradstich auf die Mitte der Streifen genäht.
 Hier sieht man schon, dass es schön rüscht.
 Der Streifen wird dann auf der Saumnaht des Beinsaumes aufgenäht.
 Den zweiten Streifen habe ich darüber gesetzt.
Jetzt kann die Leggins nach Anleitung fertig gestellt werden und schon hat man von einem einfachen Schnitt eine peppigere Variante. Diese Rüschenstreifen kann man auch gut anderswo anbringen.

Ab damit zum Creadienstag und zum Kreativen Päusken.

Kommentare:

  1. Schöne Idee, geht bestimmt auch für große Mädchen. Dieses Band steht auch schon lange auf meiner Einkaufsliste.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. sieht toll aus!
    Und so einfach geht das :) Schade, dass ich kein Framilonband habe… gummiband wird es hoffentlich für den anfang auch tun :)

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die gut bebilderte Anleitung. Ich verstehe so manches Mal geschriebene Anleitungen nicht.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee! Danke fürs Teilen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  5. total schön ist der Effekt! Und Danke für diese Anregung und Anleitung! GLG Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Sehr süß! Leider wird bei mir das mit dem Framilonband meist nicht so richtig, weil mir das wegflutscht, ich nehme das gar nicht gerne.
    Gleichmäßige Rüschen bekomme ich nur mit dem Ruffler hin.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Sehr hübsche Idee, gefällt mir sehr - bestimmt auch meiner Tochter!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die tolle Idee - die hatte ich auch schon öfter gesehen, aber noch nie umgesetzt. Jetzt, mit dem Sommer vor der Tür, werde ich das aber sicherlich - dank deiner Inspiration - endlich tun!
    Viele Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee für kleine Mädels! Aber sag mal, wo bekommst du das Framilonband her, ich suche das schon ne ganze Weile und finde es nirgends. (Mache ich bestimmt mal nach)

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Framilastic heißt es und gibt es u.a. bei Michas Stoffecke.

      Löschen
  10. Danke für das Tutorial. Ich stelle mir diese Rüschen gerade an kleinen speckigen Babybeinen besonders süß vor ;-)
    Liebste Grüße Maarika

    AntwortenLöschen
  11. Einfache Idee, tolle Wirkung! Solche Sachen mag ich ... Danke für die schöne Erklärung. Lg Corinna

    AntwortenLöschen
  12. ich hab grad echt ein grinsen auf den lippen, meine Tochter hatte heut genauso eine leggings an, grün weiß gepunktet mit rüschen an den beinenden,gekauft, und als sie so auf der schaukel saß dachte ich mir..das kann man doch auch selber machen..und nun dein post dazu.. :-))))) TOLL

    AntwortenLöschen
  13. Dass es auch Framilastic heißt wusste ich nicht ich kenne es nur unter Framilon und nehme es zum Kräuseln inzwischen fast nur! Danke fürs Mitknipsen und Erklären, das probiere ich definitiv auch!

    AntwortenLöschen
  14. Danke, dass du deine Idee mit so vielen teilst! Wenn meine Töchter neue Leggings brauchen, werde ich das auch mal versuchen. Meine Große hat eine gekaufte Leggings in diesem Stil mit 3 Stoffstreifen - zieht sie gern an und sieht toll aus. Ist nur ungünstig, wenn sie mal unter einer anderen Hose getragen werden soll.
    LG

    AntwortenLöschen
  15. Superschön!
    Ist doch gleich richtig schick!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  16. Vielen lieben Dank für diese zauberhafte Idee! Schade, dass ich keine Ovi besitze! :-(
    alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  17. Oh, was für eine feine Idee. Ich habe das auch an einer Kaufleggins gesehen und fand das toll. Vielen Dank für die Anleitung.

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Die Leggings sieht sehr schön aus!
    Herzliche Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  19. super Einleitung, danke dir. die Leggins schaut klasse aus, muss ich ausprobieren.
    Lieben Gruß
    Julia

    AntwortenLöschen
  20. Hallöchen. Schöne Anleitung. Und ich freue mich, dass du bei meiner Linkparty dabei sein magst. Denkst du noch dran, mich zu verlinken?
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  21. Hallo, ich habe mich gerade gemütlich durch deinen tollen Blog geklickt und habe diese wunderbare Anleitung entdeckt. Die Idee ist wirklich klasse und es sieht toll aus. Vielen lieben Dank für´s vormachen und zeigen! Die Idee muss mit auf die unendliche Ideenliste ;-)
    Liebe Grüße! Andrea

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF