Montag, 28. April 2014

Butter in Form

Da ich im Moment fast nur Kindersachen nähe und die hier zu zeigen auf die Dauer schon mal eintönig werden kann, gibt es heute ein kleines Experiment aus der Küche zu sehen.
In unserem Garten haben wir ein recht üppiges Kräuterbeet, wo alles schön vor sich hinwuchern darf (das Unkraut mal ausgeschlossen). Kräuterbutter wird bei uns daher immer frisch gemacht.  
 Als ich am Wochenende mit Mutti auf dem Dresdner Frühlingsmarkt war, nahm ich so eine hölzerne Butterform mit. Sowas war uns schon mal anderswo unter die Augen gekommen und diesmal haben wir zugeschlagen.
 Käuterbutter ist jetzt nicht gerade das beste Beispiel um die Butterform zu demonstrieren, aber als erster Testlauf für uns ging es hervorragend.
Die Form wird lange vorher (also ca. 3 Stunden) ins Wasserbad gelegt. Dann herausgenommen und die weiche Butter eingefüllt. Mit ein wenig Klopfen an den Seitenwänden wird die Butter gelöst und sofort umgestüplt. So kommt die dann in den Kühlschrank zum fest werden.
 Hat super funktioniert, auch wenn das Muster der Form bei der strukturierten Kräuterbutter nicht so gut zur Geltung kommt. Ich finde es trotzdem sehr praktisch.

Kommentare:

  1. Sieht toll aus und schmeckt bestimmt lecker! Deine Kräutergarten ist ja der Wahnsinn! So einen hätte ich auch gerne!

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Toll die Form und stimmt mit Zitronenbutter würde man das Muster besser sehen, aber wir lieben hier auch Knoblauch-Kräuterbutter.
    LG JAcky

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    dein Kräutergarten ist toll. Meine Kräuterspirale hat im Winter etwas gelitten. Ein paar Kräuter müssen wieder neu angepflanzt werden. Aber es geht nichts über selbstgemachte Kräuterbutter. Wobei ihr auch Knoblauchbutter und Tomatenbutter zum Grillen sehr beliebt sind.
    Die Idee mit der Form finde ich klasse. Und da ich, dank dir, jetzt auch weiß, wie frau die Butter da wieder herausbekommt, werde ich meine Augen offen halten, damit hier auch bald ein Förmchen einziehen kann.

    LG Tine

    AntwortenLöschen
  4. Aaaahhh! Tolle Form und ein feines Kräuterbeet! Bei mir wird die Butter noch wild zusammengepappt. :-) Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee. Bei uns macht immer mein Mann die Kräuterbutter selbst.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  6. Um deinen üppigen Kräutergarten beneide ich dich. Da will ich auch noch kräftig zulegen, denn selbstgemachte Kräuterbutter ist auch bei uns ein Muss. Leider hab ich nicht so ein schönes Förmchen. Aber ich brauche ja auch immer mal wieder einen Geburtstagswunsch ;-)
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Habe ich noch nie selbstgemacht und jetzt doch neugierig,wie du das gemacht hast
    GLG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja cool. Kräuterbutter mach ich auch öfter, tu sie aber nur schnöde in eine Keramiktasse :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Oh lecker!! Ich liebe sowas zu Gegrilltem. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF