Donnerstag, 16. Januar 2014

Puppenmutti

Bevor die kleine Puppi zu Weihnachten den Weg in die Arme ihrer Puppenmama fand, nähte ich ihr noch einen Schlafsack.
 Ich hatte ja schon beobachtet, wie meine Tochter ausgiebig mit dem Schlafsack der Nichtenpuppe gespielt hatte und lag damit genau richtig. (Das Foto ist übrigens vom Kennenlernmoment unterm Tannenbaum.)
 Grundlage war wieder die Anleitung von Hamburger Liebe nur eben verkleinert, der Stoff auf das Bett abgestimmt. Als hätte ich es geahnt, passt er auch hervorragend den anderen zwei Puppen, die der Weihnachtsmann noch (ohne mein Wissen) im Gepäck hatte.
Allerdings kann ich mit den beiden anderen Püppchen gut leben. Die linke Puppe von Haba ist eine süße Schlenkerpuppe, auch weich und später bestimmt auch gut zum An- und Ausziehen geeignet. Die Puppe rechts ist eine echte Schildkröt (Made in Germany) und laut Hersteller aus phthalatfreiem Vollvinyl. Da hat sich der Weihnachtsmann nicht lumpen lassen, muss ich zugeben.

Wie viele Puppen haben denn Eure Mädchen so?

Kommentare:

  1. Ich habe ja kene Tochter, aber meien Jungs haben/hatten natürlich auch welche. Und weil Puppuen so gut haltbar sind, leben auch noch alle (auch die vom jetzt 15jährigen) bei uns. Insgesamt sind es 5 und der Kleinste (7 Monate) hat noch gar keine eigene... Er wird wahrscheinlich einfach alle "alten" Puppen erben. Daruntr sind auch zwei Haba-Puppen.

    Den Schlafsack finde ich wunderschön! Das war sicher ganz schön fummelig?
    Bei

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben eine, von Haba. Die ganz große Liebe ist es noch nicht. Zum Geburtstag wollen die Großeltern eine Babypuppe schenken. Der Schlafsack ist natürlich eine super Idee dazu. Vielleicht sollte ich das noch dazunähen. In dem Alter sind Reißverschlüsse unwiderstehlich, oder?
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Der Schlafsack ist toll geworden. Meine Töchter haben je eine Puppe mit der sie wirklich spielen. Obwohl die Große (jetzt 5) nicht ganz so die umsorgende Puppenmutti ist. Die Kleine hat einen Schmusewichtel der immer mal wieder hoch im Kurs ist. Ich muss gestehen, wie viele Puppen sonst noch im Haus leben, die noch aus alten Tagen stammen, oder auf andere Weise zu uns gekommen sind, weiß ich gar nicht, schon einige...
    VLG
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand die Puupe schon Klasse, und jetzt auch noch der Schlafsack. Echt toll.
    Gestern bekam ich ein Buch geschenkt und könnte nun auch solche Puppen nähen. Wenn ich das Material beisammen habe, werde ich mich mal daran versuchen.
    Bei uns hat jeder von den Kleinen eine eigene Puppe und zu Weihnachten gab es für die kleine Maus auch eine von Haba. Die wird jedoch fast ausschließlich vom kleinen Prinzen umsorgt :-)
    Meine Nichte ist 5 und eine extreme Puppenmutti. Sie hat 12 (glaub ich, vielleicht auch mehr). Und jede hat einen Namen. Natürlich gibt es eine Lieblingspuppe, aber auf keine einzige könnte sie verzichten.

    VG, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Wie absolut toll! Ich habe mir das Schnittmuster auch mal gespeichert - das wäre mal ein Projekt! :)

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  6. Sehr niedlich, das Püppchen im Schlafsack. Die anderen beiden Puppenkinder sind auch süß. Vielleicht brauchen die über kurz oder lang ja auch noch was zum Anziehen. :-)
    Bei uns schwirren diverse Puppen durch die Gegend. Die, die ohne Wunsch mal geschenkt wurden, werden allerdings kaum angeschaut.
    Geliebt wird vom großen Mädchen eine etwas größere Version der Haba-Puppe, die du gezeigt hast. Die "richtige" Babypuppe hat nie sehr interessiert. Allerdings bemuttert die Große insgesamt nicht besonders oft ihre Puppenkinder.
    Das kleine Mädchen ist eine begeisterte "Mama". Sie hat eine "Krümeline" von Jako-o, die kaum bespielt wird. Die zu Weihnachten gewünschte "richtige" Babypuppe ist dagegen das ein und alles und muss überall hin mit. Sie braucht inzwischen dringend neue Sachen, denn die vielen Reisen sieht man dem mitgelieferten Strampelanzug schon deutlich an. :-)
    So verschieden sind die Vorlieben.

    Liebe Grüße, Doro

    AntwortenLöschen
  7. Wie süß! Schade, dass hier Puppen gerade so gar nicht angesagt sind...
    GLG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Och ist das süüüüüüß!!!! So niedlich wie deine Kleine sich das Püppchen mit dem Schlafsack gleich genau anschaut.
    Also meine Kleine hatte 2 Mittlerweile hat sie zusätzlich noch die Puppen der Großen Geschwister plus ein ganzer Haufen Kuscheltiere (die müssen alle mit ins Bett, die Puppen aber nicht, meistens. :-) )
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF