Mittwoch, 10. April 2013

Probegenäht: Wickeltunika

Auch wenn bis vor kurzem noch dicke Nickipullover angesagt waren und von Frühling nur zu träumen war, habe ich für die Wickeltunika, die ich für Bea Probe nähen durfte, in Frühlingsfarben gewählt.
 Der luftige Seersucker- und Baumwollstoff ließ außerdem keine Langarmvariante zu ohne lächerlich zu wirken. ;-)
 Die Tunika ist bequem zum Binden und im Vorderteil habe ich zwei Kellerfalten eingebaut.
 Besonders stolz bin ich auf mein selbstgemachtes Einfassband. Bisher habe ich meist auf gekauftes zurückgegriffen, da mir das Zuschneiden im schrägen Fadenlauf zu sehr nach Stoffverschwendung aussah.
 Aber hier passt es in Kombination zum Unterteil perfekt.
Den Schnitt beinhaltet die Größen 74/80 - 146/152 und kann auch aus dehnbaren Stoffen genäht werden. Die Baumwollvariante finde ich gerade für den Sommer ideal.
Bei Bea im Shop könnt Ihr ihn erwerben.

Stoff: grün karierter Seersucker von Stoff und Stil, Blümchenstoff (ihr ahnt es vielleicht schon) vom Sterntaler Werksverkauf

Kommentare:

  1. Entzückend und wunderschön!!!
    wie herzig!!!
    ❥knutscha

    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Schön, schön, schön. So richtig Frühlingshaft. Und die Arbeit mit dem Einfassband habe ich biher auch immer gescheut ;-)

    VG, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Oh ist die toll geworden! Die Kombi grün mit Blümchenstoff find ich klasse, muss ich mir merken, hier liegt auch noch ein Riesenstück davon...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. So süß. Und die Stoffkombi ist total hübsch.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  5. Wie süß :-)
    Tolle Farben hast du ausgesucht.
    glg Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Zuckersüß und damit meine ich nicht nur das Kleid.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  7. ganz zauberhaft, tunika und inhalt.
    gerade zum richtigen zeitpunkt, es soll wärmer werden, der frühling kommt

    AntwortenLöschen
  8. Toll geworden! Die beiden Stoffe sehen herrlich nach Frühling aus :-)
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön. Sachen, die man nicht über den Kopf ziehen muss, finde ich sowieso immer sehr praktisch. Und die Farbkombi rosa-grün ist soooo schön!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hach schmacht. Ist ein Zuckerteilchen geworden liebe Kerstin. Sieht wirklich sehr nach Frühling aus. Ich staun immer wieder, was es doch für tolle Stoffe bei Sterntaler gab, die ich gar nicht gesehen, geschweige denn gekauft habe.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann mich nur anschließen: wunderschön! LG julia

    AntwortenLöschen
  12. Voll süüüß! ganz tolle Farbkombi.

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  13. wow, wieder einmal toll gemacht!! Und durch die Bildbearbeitung siehts gleich nochmal so schön aus!

    AntwortenLöschen
  14. Auf den ersten Bilder dachte ich noch, das ist ein Teil für große Mädels, aber an der Lütten sieht es auch sehr sehr niedlich aus.

    Jawoll, dann bin ich doppelte Tante, wenn auch nicht von der gleichen Schwester.Die Nichte ist von der kleinsten Schwester und der Neffe ist dann von meiner mittleren Schwester...bin gespannt wann meine jüngere Schwester nachzieht, aber meinem Bruder lassen wir noch ein bissi Zeit...der wurde im Februar erst 18 :)

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  15. Ganz besonders niedlich! Du hast aber auch Glück, dass du immer so schicke Sachen probenähen darfst. ;-) Die Stoffkombi gefällt mir sehr gut. Und jetzt soll er ja so richtig kommen, der Frühling. Dann kann die kleine Dame mit der Sonne um die Wette strahlen in dem süßen Outfit. Die "Stoffverschwendung" hat sich gelohnt. Manchmal muss das einfach sein.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  16. Na da kann der Frühling ja nun kommen :)

    Ganz liebe Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen
  17. Total hübsch - da kann ich demnächst mit der jungen Dame im Partnerlook gehen. Den grünen Seersucker habe ich schließlich auch verarbeitet. Ich mache Schrägband mittlerweile fast immer selbst. Es passt einfach besser und oft bleiben beim Zuschnitt ausreichend große Stücke übrig.
    LG Malou

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF