Dienstag, 12. März 2013

12 von 12 im März

Schon März und noch 6 Monate 12 von 12 für mich, dann endet meine Elternzeit. Heute habe ich wirklich mal wild drauf los gekipst und da ich mit meiner Kleinen größtenteils allein war, ist das Ganze etwas babylastig.
 Blick nach draußen, nichts neues. Für mich gibt's Salbeitee, gut für den Hals und die Brust. (Kind hat beschlossen, dass es genug genuckelt hat.)
 Nach dem Aufstehen Morgensport auf dem Wickeltisch. Danach Frühstück.
 Auf ihn mit Gebrüll - "Lynchjustiz" am Feenkiller. (Der Kater ist natürlich immer viel schneller als das kreischende Baby und er erfreut sich noch bester Gesundheit.) Während die Kleine im Laufgitter spielt (Anraten vom KA), male ich Schnittmuster ab - weit komme ich nicht.
 Denn viel schöner ist es draußen zu spielen und die Holzbausteine vom großen Bruder auszuräumen, oder mit seiner Puzzleschachtel zu klappern und sich selbst dabei in der Schrankwandscheibe zu beobachten.
Wegen der leichten Schnupfennase schlafe ich über der Mittagslektüre ein. Die restliche Zeit verbringe ich ganz unkreativ mit Verkleinern der Kindergartenbettwäsche.
 Am Nachmittag sind meine Eltern wieder von ihrer Reise zurück und gleich ist wieder Leben im Haus. Schön. Für die Laufbestrebungen meiner Kleinen werde ich wohl ein paar Puschen nähen, denn die Antirutschsocken funktionieren auf dem Laminat gar nicht.

So, nun gibt es Abendbrot und Bettgehzeit. Mehr 12 von 12 gibt es wie immer hier.

Kommentare:

  1. So liebe Bilder von der kleinen Maus- toll, wie sie sich entwickelt!!! Unser Kater hat heute noch "Verhaltensauffälligkeiten" von den Überfällen meiner nun inzwischen großen Kinder und ich staune, dass er überhaupt so alt geworden ist :)
    Habe soeben Deine Schäfchenbänder verpackt, die morgen früh auf Reisen gehen, so der Postbote nicht einschneit...:(
    Liebe Grüße nach Moritzburg von Angela

    AntwortenLöschen
  2. Dein Bananenquetschbild ist super!

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder sind es heute geworden. Ich bin ein bissel neidisch, dass sich deine Maus so schön beschäftigen kann ;)

    Lg Trine

    AntwortenLöschen
  4. :-) die Situation mit dem Kater kann ich mir bildlich vorstellen :-)
    LG Dani Ela

    AntwortenLöschen
  5. Und mir gehts wie dir: In 6 Monaten ist mein Sabbatjahr schon wieder zu Ende! Toll, deiner Kleinen beim "Machen" zuzuschauen!
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF