Dienstag, 27. November 2012

Probegenäht: Puppenkleid

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an diesen Beitrag über die Puppe meiner Mama. Nach einem längeren Aufenthalt bei Frau Puppendoktor, habe ich sie schon seit ein paar Wochen zurück.

Im Reparierplan nicht enthalten war neue Puppenkleidung. Leider hatte sie nur noch ihre Unterwäsche vorzuweisen, die allerdings nur noch zum Teil zu gebrauchen war. Unterwäsche und Kleid wollte ich nun selbst in Angriff nehmen.
 Hier seht Ihr das original Unterhemd. Wahrscheinlich mal von meiner Oma genäht. Es war auf den Körper genäht und ich musste es runterschneiden. Nach einer Runde in der Waschmaschine, habe ich die Träger mit Druckknöpfen versehen und jetzt kann man es problemlos an- und ausziehen. Weil es erkennbar Handarbeit ist, möchte ich es behalten.
 Die alte Unterhose war allerdings nicht mehr zu gebrauchen. Also habe ich mir ein Schnittmuster gemalt und eine Probehose aus Stoffresten genäht. Passte gleich erstaunlich gut, also alles noch mal in weiß.
 Nun ging es ans Kleid. Ich hatte eine genaue Vorstellung, wie es werden sollte und fand zufälligerweise in einer Kindersachenzeitschrift ein Schnittmuster, das genau meinen Vorstellungen entsprach. Das Schnittmuster war zwar viel zu groß, aber als Anhaltspunkt sehr praktisch. Rechts seht Ihr nun das Probekleid. Weil der Übergang zwischen Hals und Körper nicht so schön an der Puppe ist, mit Stehkragen.
Was meint Ihr zum Entwurf?
Leider gab es für die Puppe nur braune Schuhe, die passten. Deshalb habe ich mir für das richtige Kleid nun braunen Samt gekauft. Weil ich aber unsicher bin, ob mit dem dicken Samt die Nähte gut werden, kam auch noch ein Stück Taft mit zur Auswahl. Am liebsten tät ich beides kombinieren, bin aber noch ratlos wie (unterschiedliche Stoffdicke).

Was sagt Ihr? Zum Kleid, zur Stoffauswahl - habt Ihr noch ein paar Tipps für mich?

Ich denke, dieses Projekt passt ganz gut zum heutigen Creadienstag.

Kommentare:

  1. Oh das passt perfekt zur Puppe, wunderschön!! Und so weiss ist doch richtig nostalgisch. Ich würde mit dem Sant nur noch ein Cape oder ähnlich nähen, das passende Mützchen und Püppchen ist sonntagsfein. Viel Spass und ich freu mich aufs Endresultat. Lieben Gruss
    Fabienne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    der Prototyp sieht super aus. Würde mit dem Samt nur Akzente machen. Z.b Rock oder Oberteil des Kleides.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes Puppenmädchen. ich glaube es ist einfacher, wenn du dünneren Stoff für das Kleid wählst als Samt. In der minfläche sieht auch Geriehenes anders aus im Samt. Cape oder Hut oder Band auf dem kleid sind wahrscheinlich besser.Ich habe hier zwei Bücher mit alten Puppen, so etwas ist sicher auch sehr hilfreich.Borg dir das gern. Bibo hat sicher auch etwas. Gibt es noch das Puppengeschäft/Museum auf der Königsbrücker?
    Freue mich auf das Ergebnis.
    Viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid sieht sehr süß aus!

    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. DAs Kleid sieht super aus und passt perfekt!
    .... auch das Untendrunter gefällt mir sehr gut!
    Ich finds toll, dass der Puppe zu neuem Glanz verhilfst!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Wow, toll! Und auch noch einfach so, frei Hand! Ich habe eine Puppe mit einem Kleid, dessen Oberteil aus rotem Samt (also etwas dicker) udn einem weißen Rock aus dünnerer Baumwolle ist. Vielleicht passt das ja auch für deine Puppe. Ansonsten könntest du die Teile einzeln nähen, also zarte weiße Bluse und einen dunklen Rock. Vielleicht noch mit einer weißen Schürze mit Spitze, ganz nostalgisch. Lieben Gruß, Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob, aber ich hatte ja fast ein Schnittmuster. Ich bin ja jetzt ganz hin und her gerissen von alle den Vorschlägen. Werde also noch mal in mich gehen und zum Glück habe ich ja genügend Stoff da, so dass ich ein wenig experimentieren kann. Bis Weihnachten ist ja noch ein bisschen Zeit.
      Vielen Dank an alle.
      LG
      Kerstin

      Löschen
  7. Also wenn du nicht dabei geschrieben hättest, dass es ein Probekleid sein soll, hätte ich es schon für das richtige Kleid gehalten. Mir gefällt das schon sehr gut, und auch oder vor allem in weiß finde ich es sehr schön!
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  8. Manchmal sind die Probeteile... ;0)))
    Sieht schön aus und ist klasse geworden!!!
    Ganz liebe Grüsse
    Scharly

    AntwortenLöschen
  9. ein bisschen creepy guckt die aber auch ;)

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF