Dienstag, 19. Juni 2012

Zum Abgewöhnen

Damit die morgendliche Medikamentengabe weniger umfangreich ausfällt, müssen wir (Töchterchen und ich) noch mal für ein paar Tage in die Klinik. 
Ich bin schon die ganze vergangene Woche schlecht drauf deswegen, weil ich so einen Horror vor dem Klinikalltag und dem Stress der einem dort gemacht wird habe (beim letzten Mal haben die sich auch alle Mühe dort gegeben Einem so einen Aufenthalt so bescheiden wie möglich zu gestalten). Hoffen wir, dass alles gut geht und wir Freitag wieder nach Hause dürfen, immerhin wollte ich mal auf dem Stoffmarkt  am Samstag vorbeischlendern.

Kommentare:

  1. oh ja, Krankenhausaufenthalte nehmen einem alle Energie.
    Ich denk an euch, und drücke ganz fest die Daumen!
    LG
    Sabine ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wünsche Euch alles Gute und dass es schnell vorbei geht und ihr am Samtag einen tollen Stoffmarkttag habt :)
    Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  3. Krankenhausaufenthalt ist nicht schön, hoffentlich sind es hinterher echt weniger Medis. (die bestimmt doof schmecken)
    Ich drücke euch bzw. Dir die Daumen, das Du am Wochenende übern Stoffmarkt schlendern kannst.

    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche auch gute Besserung und hoffe,daß ihr bald wieder Zuhause seid.
    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. ich drück die Daumen das alles schnell und relativ entspannt für Euch abläuft!

    Sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin, ich drück Euch Beiden die Daumen, daß alles schnell vergeht- und das wird es!!! Ich halte das Klinikpersonal auf Frühgeburtenstationen immer (noch!!) für die menschlichste, aller Abteilungen innerhalb einer Klinik!!! und ich weiß, wovon ich spreche..., habe schließlich jahrelang im Milieu gearbeitet...:-)
    Und der Stoffmarkt, um deren Nähe ich Dich soooooo beneide!!!, findet auch im nächsten Jahr statt (da kann die Kleine vielleicht schon mit aussuchen??:-)). Ich habe auch schon überlegt, hinzufahren und mal wieder meine Familie zu besuchen, aber es sind so viele Dinge am kommenden Wochenende zu erledigen...:-(
    Sollte nächstes Jahr wieder Markt sein, nehme ich mir vor, hinzufahren- vielleicht können wir uns mal treffen??? Wäre sehr schön, Dich persönlich kennenzulernen- ich habe halt immer noch "Heimweh" in meine alte Heimat (und das wird mit zunehmendem Alter immer heftiger???...:-))
    Sei lieb gegrüßt und mach das beste aus den kommenden, unerfreulichen Stunden und sei gewiss, ich denke an Euch!!!
    LG von Angela

    AntwortenLöschen
  7. Alle Daumen sind ganz feste gedrückt für euch! Vielleicht erwischt ihr ja mal ne gute Strähne, wo alle auf Station entspannt und guter Laune sind und geneigt, euch den Aufenthalt erträglich zu gestalten. Nichtsdestotrotz wäre es natürlich wunderbar, wenn ihr ganz schnell wieder heim dürftet. Ich denk an euch. Ihr dürftet ja dann gleich bei mir um die Ecke sein?

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  8. So unterschiedlich kann es sein - eine Freundin liegt gerade auch im Krankenhaus und die Ärzte dort sind wahnsinnig bemüht (nicht nur um sie!). Sie wird immer auf dem aktuellsten Stand gehalten und alle sind total freundlich. (Kannte ich so bisher auch nicht! Und nein, sie ist auch nicht totsterbenskrank ^^)

    Wünsche euch alles Gute und dass ihr ganz schnell wieder nach Hause könnt :)

    Viele Grüße

    Pony

    AntwortenLöschen
  9. Ich wünsche Euch alles, alles Gute. Das schnell wieder alles gut ist und ihr bald wieder Heim dürft.

    Viele Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  10. Ach Kerstin, das ist ja wirklich nicht schön :(. Dann hoffe ich sehr, dass ihr euch nur ganz kurz im Krankenhaus aufhalten müsst und vor allem, dass der Aufenthalt dieses Mal um einiges angenehmer sein wird!!!

    Liebe Grüße*

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kerstin!!
    Jaaaaaaaa, das kenn ich noch von meinen beiden ... ich hatte zeitweise auch den Eidnruck es mit einer Apotheke locker aufnehmen zu können was die Medikamentensammlung anging!!
    Ich drück ganz fest die Daumen, daß es sich bald reduziert bzw. ganz aufhört und alles alles Gute fürs KH!!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. ich drück euch die Daumen..lGHEike

    AntwortenLöschen
  13. Davor graut auch mein Mutterherz, Krankenhaus ist eben nicht zu Hause! Alles Gute für euch!

    AntwortenLöschen
  14. ich musste auch länger in der klinik bleiben und fand das ganz furchtbar. als ich das foto in deinem post gesehen habe, fiel mir mit schrecken ein, wie lange ich schon kein vitamin d und eisen mehr gegeben habe (stilldemenz). ich hab gestern gleich einen haemoglobin-test machen lassen und weiß nun zumindest, dass die eisentropfen eh nicht mehr gebraucht werden. wozu ist das vitamin d nochmal gut???

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF