Mittwoch, 23. Mai 2012

Bonbonfarben

Fürs Minikind haben wir viele Sachen in Blau und neutralen Farben da. Vom großen Bruder noch und von Bekannten, die auch einen Jungen haben. Das passt schon - farblich.
Aber sogar mein Mann sagt, dass es auch ruhig mal rosa sein darf. Immerhin ist es ja ein Mädchen. 
 Für mich also die Chance endlich wieder mal eines der Stöffchen vom Sterntaler Werksverkauf anzuschneiden.
  
Weil ich so begeistert vom Schnitt bin, gleich noch so ein Body nach Schnabelinas Anleitung. Das nächste Kleidungsstück wird dann aber in Größe 50 genäht - vorbei die Frühchengrößen.

Kommentare:

  1. Wie süß, das kleine zarte Persönchen! Da passt rosa einfach perfekt.
    Der Stoff liegt hier auch noch und muss bald mal verarbeitet werden. Ich sollte unsere kleine Dame wahrscheinlich komplett in Rosa hüllen, damit sie als Mädchen erkannt wird. Da helfen keine Blümchen, da helfen nicht mal pinkfarbene Bündchen an bunter Hose - kommt man mit marineblauem Kinderwagen daher, sitzt natürlich ein "er" drin. :-D

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie süß. Schön wenn sie so toll wächst. Da freu ich mich mit Euch. Der Stoff ist echt süß, den hatte ich gar nicht gesehen.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Da scheint sich deine Kleine ja ziemlich schnell zu erholen, wie schön.
    Lieben Gruß
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie wunderschön! Gut das es Euch jetzt richtig gut geht.

    Ich habe nach 2 Jungs auch noch ein Mädel bekommen - wobei die kleine Damen ganz schnell ihren eigenen Kopf bekam und die Sachen der großen Brüder nicht merh anziehen wollte - dabei "Blau geht immer!" ... aber manchmal muss es auch rosa sein !!!

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Sooooo mini!!! Soifz. Toll, dass es Euch so gut geht!

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Super schön,
    kannst du mir eventuell die Adresse und alles von dem rtollen Stoff werksverkauf geben?
    Was ich gesehen habe ist der gar nicht sooooo weit weg von mir. :D
    Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF