Samstag, 14. Januar 2012

Teekonsum und seine Folgen

Mein hoher Teekonsum auf dem Sofa in der vergangenen Woche hatte zur Folge, dass ich immer mehr der Meinung war, einen Untersetzer für Kanne und Tasse zu brauchen.

Abgestellt wird das Geschirr nämlich immer im Fenster.

In meinem großen Stoffeimer fand ich dann genügend Stoffschnipsel, die ich einfach durcheinander zusammen nähte.

Zuerst entstand die rosa-rote Seite und nach der "Beschwerde" meine Mannes, machte ich noch eine blaue Seite, so dass man den Untersetzer jetzt auch gut von beiden Seiten verwenden kann.

Solch' kleine Projekte machen auch mal richtig Spaß.

Kommentare:

  1. Super sind die Untersetzer geworden
    solch sind auch noch auf meinen Plan...
    Liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  2. Klein aber fein. Eine schöne Idee.
    LG. Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. schön..und waschbar sind sie auch-..meine alten Korkplatten sind doch sehr unansehnlich...lGHEike

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe kaffee UND tee, besonders im winter trinke ich da schon mindestens 2L pro tag. Deine untersetzer sind total schön geworden und die idee, vorder und rückseite anders zu gestalten ist klasse!
    liebe grüße,
    illa

    AntwortenLöschen
  5. supiii ich brauche auch einen!!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  6. Erkenntnis: wir haben das gleiche Fensterbrett! Und so einen Untersetzer könnte ich auch gebrauchen. Hast du noch Volumenvlies dazwischen gepackt?

    AntwortenLöschen
  7. ganz toll geworden, vorallem die Stoffauswahl. Wie hast Du denn die Rundungen so perfekt hinbekommen?

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF