Montag, 28. November 2011

Weich gebettet

Als ich meinem Sohn die Banju-Häkelkissen fertigte, ahnte ich ja nicht, dass sie so lieb gewonnen werden und die für die tägliche Nachtruhe herhalten müssen.

Beim Besuch der Freundin, "entwendete" ich dieser dann diesen tollen Autostoff - ein echter Jungsstoff und wusste sofort, was daraus einstehen sollte.

Jetzt haben wir zwei Wechselbezüge für die Kissen. Der mit dem großen Bagger, passt sogar zur selbstgenähten Bettwäsche. Natürlich wieder alles in den Lieblingsfarben meines Kindes.
Nähen wollte ich die Kissen eigentlich hier - zugeschnitten war schon alles, aber ich wollte meine Viren nicht unnötig weiterverbreiten, weswegen es wieder Einzelnähen wurde. Schade.

Kommentare:

  1. Also die sind ja wohl wirklich absolut jungstauglich und super cooool!!! Wenn das die Freunde sehen, musst du bestimmt bald ne Masenproduktion anfertigen ;-)
    glg, Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Perfekt! Da wäre mein kleiner Mann auch begeistert!

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  3. ... und ich nähte aus den Stoff nur ne Mütze :-) gefällt mir!
    Bei unserem nächsten Treffen muss Du mir unbedingt zeigen, wie Du einen kreisförmigen Raspel nähst.

    AntwortenLöschen
  4. Altenburgias Schwester28. November 2011 um 22:00

    "...nur ne Mütze" die Mütze ist toll und vor allem einmalig.
    Das ist aber auch ein schöner Stoff.
    Lg an alle

    AntwortenLöschen
  5. Zauberhaft, deine Kissen und wirklich total Jungstauglich. Meiner wäre auch begeistert.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  6. Wow, bin gerade erst auf deinen tollen Blog gestoßen. Du hast ja super Ideen, da werde ich öfters vorbei schauen!

    AntwortenLöschen
  7. diese gelbe stehende kante, die man sonst von rücksäcken z.b. kennt bei dem blauen kissen... wie nennt man die?
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  8. danke kerstin!
    ich bin nähanfänger und froh über jede info dich sich einbrennt ;-)
    lg
    andrea

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF